Anzeige

Tiananmen-Doku gefährdet BBC-Pläne in China

Eine kritische Dokumentation über das Massaker auf dem Tiananmen-Platz könnte die Expansion der BBC auf dem chinesischen Fernseh-Markt gefährden. Nach Informationen des "Guardian" haben chinesische Regierungsvertreter die staatlichen Sender angewiesen, nicht mit BBC Worldwide zu kooperieren.

Anzeige

Die betreffenden Rundfunkanstalten, zu denen auch größte Sender Chinas CCTV gehört, sollen weder Programme der Bbc einkaufen, noch sich an Kooproduktionen beteiligen.

Stein des Anstoßes ist ein Dokumentarfilm über die blutig niedergeschlagenen Demonstrationen auf dem Tiananmen-Platz anlässlich des 20. Jahrestages des Ereignisses.

BBC Worldwide ist der kommerzielle Geschäftsbereich der British Broadcast Corporation. Die Einnahmen aus Expansionen in neue Märkte sollen die umgerechnet rund 4,25 Milliarden Euro an öffentlichen Mitteln ergänzen, aus denen sich die BBC finanziert.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige