Anzeige

90 Mio. Steuernachforderung an ARD-Sender

Mehreren ARD-Anstalten drohen nach einem "Focus"-Bericht Steuernachforderungen über rund 90 Millionen Euro. Es handelt sich offenbar um Umsatzsteuerforderungen für aus dem EU-Ausland bezogene Leistungen, speziell für die Satellitenverbreitung durch das luxemburgische Unternehmen Astra.

Anzeige

Die Forderung für die Jahre 2001 bi 2008 wurden dem „Focus“ von Sendern bestätigt. Bereits im Juli habe RBB-Intendantin Dagmar Reim ein 22-Millionen-Euro-Defizit ihres Senders bis 2012 auch mit solchen Nachforderungen gerechtfertigt. Die Sender widersprechen der Steuerforderung.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige