Anzeige

Kirch investiert in Hotelschiffe

Auch wenn er diesmal keine TV-Rechte besitzt, will Leo Kirch trotzdem an der Fußball-WM 2010 in Südafrika mitverdienen. Der Medienunternehmer soll in zwei Hotelschiffe (MS "Westerdam" und MS "Noordam") investiert haben, die während der Weltmeisterschaft am Kap vor Anker gehen und als Hotels dienen sollen. Das berichtet das Nachrichten-Magazin "Spiegel".

Anzeige

Das Projekt betreibt Werner von Moltke, Sohn des Präsidenten des Deutschen Volleyball Verbands. An dessen Münchner Promotion-Agentur soll – nach „Spiegel“-Informationen – die Kirch-Firma KF 15 schon länger beteiligt sein.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige