Anzeige

Schweinegrippe-Verdacht bei Radiosender

Schweinegrippe-Alarm im Schweizer Radiosender DRS. Ein Mitarbeiter wurde unter Quarantäne gestellt, bis eine gesicherte Diagnose vorliegt. Der Radio-Mann war kurz zuvor aus dem Urlaub zurückgekehrt.

Anzeige

Wo er seine Ferien verbrachte, ist nicht bekannt. In der Info-Zentrale des Sender arbeitete er in einem Großraumbüro. „Einige Mitarbeitende sind natürlich erschrocken, als wir den Verdachtsfall am Dienstag kommuniziert haben“, sagt DRS-Sprecher Andreas Notter. Weitere Verdachtsfälle seien bisher nicht bekannt.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige