Murdoch plant Fernsehen in 3D

Der britische Bezahlfernsehsender BSkyB will das erste 3D-TV-Programm Europas an den Start bringen. Wie der "Guardian" berichtet, soll die Innovation aus dem Hause Murdoch bereits im nächsten Jahr angeboten werden. 3D-kompatible Empfangsboxen sind bereits auf dem Markt, spezielle Brillen sollen rechtzeitig verfügbar sein. Im Programm werden Kinofilme, Unterhaltung und Sport angeboten. Damit könnte BSkyB seine Abo-Zahlen zusätzlich steigern, die trotz schwieriger Marktlage weiter zunehmen.

Anzeige

Das 3D-Angebot war beim Murdoch-Sender ursprünglich ferne Zukunftsmusik. Im vergangenen Jahr konnte BSkyB die Kundenzahlen für die Premium-Pakete Sky+ und Sky+HD mit 1,31 Millionen Vertragsabschlüssen verdoppeln. Über die HD-Boxen ist auch das 3D-Programm übertragbar. Daher entschloss man sich, das Angebot früher als geplant an den Markt zu bringen. „3D ist ein echtes Erlebnis und wir werden im nächsten Jahr unsere HD-Boxen für unsere Kunden mit Europas erstem 3D-Programm im Fernsehen anbieten“, sagte Brian Sullivan, Managing Director des Abo-Service der Sky Gruppe.

Um das 3D-Programm zu empfangen kommen auf die Kunden angeblich kaum zusätzliche Kosten zu. Bei ersten Präsentationen hat BSkyB das Angebot auf einem Flatscreen-Gerät gezeigt, das preislich bei 2.500 Pfund liegt. Der Sender geht davon aus, dass die 3D-TV-Sets nicht mehr als ein Standard-HD-Plasma-Fernseher kosten.

Neben dem 3D-Programm ist auch ein Video-On-Demand-Angebot geplant. Dieses soll ebenfalls über die Sky+ HD-Boxen empfangbar sein. Kunden ist es künftig also möglich, das Sky-Programm auf Abruf anzusehen. Damit zieht der Sender mit dem direkten Konkurrenten Virgin Media gleich, der im Vereinten Königreich mit Video-On-Demand einen Vorsprung hatte.

Die Sky-Gruppe bewegt sich auf dem englischen TV-Markt gegen den Trend und gewinnt Kunden in einem Umfang, wie er seit fast fünf Jahren nicht mehr erreicht wurde. Mit einem Preisabschlag von 70 Prozent konnte man 90 Prozent der 432.000 Sky-Kunden dazu bewegen, eins der Premium-Pakete Sky+ oder Sky+ HD zu buchen. Auch im Breitband-Geschäft ist die Gewinnschwelle in Sicht. Sky stieg vor drei Jahren in den wettbewerbsintensiven Internetmarkt ein und bot Kunden einen Internet-Breitbandzugang umsonst an.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige