Ebay droht Skype mit dem Aus

Der VoIP- und Instant Messaging-Dienst Skype steht möglicherweise vor dem Aus. Hintergrund sind Lizenzstreitigkeiten mit den früheren Skype-Gründern. Ebay übernahm Skype im September 2005 für 2,6 Milliarden Dollar, allerdings nicht die zugrundeliegende P2P-Software. Das technologische Kernelement wurde bisher von Joltid, einem Unternehmen der Skype Gründer Niklas Zennstrom und Janus Friis, bereitgestellt. Diese drohen nun mit einem Rückzug aus dem Projekt.

Anzeige

Seit einiger Zeit arbeitet Ebay an einer Software-Alternative für den Internetelefonie-Dienst. Allerdings sind die Entwicklungskosten beachtlich und es ist nicht abzusehen, wann die Software fehlerfrei funktionieren wird.

Sollten die Lizenzverhandlungen zwischen Ebay und Joltid zu keiner Einigung führen, wäre Skype wahrscheinlich so „schwer beschädigt, dass der Fortbestand des aktuellen Angebotes nicht möglich wäre“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige