ProSiebenSat.1-Urgesteine verlassen die Firma

Prominente Abgänge beim TV-Konzern ProSiebenSat.1. Drei hochrangige Manager verlassen das Unternehmen: Andrea Malgara, Matthias Falkenberg und Tobias Oswald. Malgara arbeitete 14 Jahre lang für ProSiebenSat.1, Falkenberg sogar 15 Jahre lang.

Anzeige

Malgara, ein absolutes SevenOne-Urgestein, verantwortete zuletzt die europäischen Vermarktungsaktivitäten des Unternehmens. Er steigt laut „Horizont.net“ nun zum 15. August mit zehn Prozent bei Cuneo ein, der Firma des Ex-ProSiebenSat.1-Vorstands Michael Wölfle. Dort will Malgara vor allem die Beratungs-Tochter Cuneo Integrated aufbauen.

Bereits zuvor war der Abgang des SevenOne-Geschäftsführers Matthias Falkenberg bekannt geworden. Er verlässt den Konzern nach 15 Jahren. Bis Ende 2008 war er Chef der SevenOne-Online-Tochter SevenOne Interactive, der in diesem Jahr mit SevenOne Media fusioniert wurde. Falkenbergs Online-Aufgaben übernimmt Nicola Baum auf ihrer bisherigen Position als Director Online Sales. Wohin es Falkenberg zieht, ist noch nicht bekannt: „Nach 15 Jahren Unternehmenszugehörigkeit ist es jetzt aber an der Zeit für einen Neuanfang“, so der Manager.

Ebenfalls das Unternehmen verlassen wird Tobias Oswald, zuletzt Chef von SevenOne Intermedia. Laut „w&v“ geht er Ende September. Ein Nachfolger wird bereits gesucht. ProSiebenSat.1 kommt damit in Sachen Managerabgängen weiterhin nicht zur Ruhe. Erst vor wenigen Wochen nahmen German-Free-TV-Geschäftsführer Matthias Alberti und Vermarktungsvorstand Klaus-Peter Schulz ihren Hut.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige