Anzeige

Online-IVW-Umstellung im Dezember

Jetzt ist es offiziell: Die IVW stellt zum Ende des Jahres die Darstellung der Online-Nutzungsdaten ihrer Mitglieds-Websites um. Im Vordergrund stehen dann die Visits, während die PIs nur noch eine kleinere Rolle spielen. Neu ist die Einführung von "Kategorien-Visits".

Anzeige

So wird künftig nicht mehr nur die Gesamt-Anzahl der Visits veröffentlicht, die eine Website erreicht hat, sondern auch eine Aufschlüsselung nach den IVW-eigenen Kategorien (Redaktioneller Content, E-Commerce, etc.). Zudem lässt sich künftig auf einen Blick sehen, wie viele der Visits eines Angebots aus dem Inland und wie viele aus dem Ausland stammen – absolut und prozentual.

Die umstrittenen Page Impressions werden nach der Umstellung nicht mehr in der Gesamttabelle der IVW zu sehen sein, sie wandern stattdessen auf die Einzelansichten der Angebote. Direkte Vergleiche verschiedener Websites nach PIs werden dadurch schwieriger. Über eine Reform der Messeinheit PI haben sich die entsprechenden Gremien noch nicht geeinigt, sie steht stattdessen im September auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Organisationsuasschusses Online-Medien. Das Ziel der Beratungen lautet dabei weiterhin, die PIs neu zu definieren, um eine bessere Abstufung nach Werberelevanz einzuführen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige