Anzeige

Die besten Recherche-Links für Journalisten

Das Web 2.0 hat Journalisten fehlbar gemacht. Per Kommentarfunktion führen User gestandene Experten vor und Fehler werden für jedermann sichtbar kritisiert. Das schnelle Gegenrecherchieren ist gerade für das hektische Online-Nachrichtengeschäft enorm wichtig. Eine Dokumentation gehört aber längst nicht in jede Online-Redaktion. Mit unseren Links können Sie zügig Fakten, Daten, Urteile, Statisitiken, Synonyme und Landkarten recherchieren und zielgenau nach den richtigen Experten für Ihr Thema suchen.

Anzeige

Jedes deutsche Nachrichtenmagazin leistet sich eine eigene Dokumentation. In Online-Redaktionen fehlt dafür oft das Geld. Die folgenden Links erheben keinerlei Anspruch, eine komplette Dokumentation zu ersetzen. Doch für Suche nach Urteilen, Landkarten, Statistiken, Jahrestagen und Experten können Sie sehr hilfreich sein.
Hintergrundinformationen schnell recherchieren
Destatis.de
: Die offiziellen Seiten des Statistischen Bundesamts mit vielen wichtigen Daten zu Wirtschaft, Verkehr, Gesundheit, Geographie, Bevölkerung, Preisentwicklung und Sozialwesen.

Statista.de: Das Statistik-Portal generiert Statistiken nicht selber, sondern arbeitet mit Partnern zusammen. Die Statistiken stammen aus über 500 verschiedenen Quellen. Statista bietet Statistiken für Geschäftskunden und Privatnutzer an. Bei den kostenpflichtigen Premium-Inhalten handelt es sich um entscheidungsrelevante Daten, deren Recherche und Aufbereitung aufwendig ist.

Rechercheportal.de: Wirklich schön sieht die Seite von David Schubert nicht aus. Trotzdem ist sie eine Erwähnung wert. Nach eigenen Angaben verfügt die Website über eine Datenbasis von mehreren tausend Datenbanken zu 500 Themengebieten. Zum Beispiel zu Prominenten-Lebensläufen, regelmäßigen Sportereignissen, Jahrestagen.

Kalenderblatt.de
: Hatte dieser oder jene Promi wirklich an diesem Tag Geburtstag? Was geschah am 5. Februar 1971? Die Kalender-Seite der Deutschen Welle hat Daten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu jedem Tag des Jahres zusammengestellt.

Bibliothek.uni-regensburg.de: Über 1.700 Online-Fachzeitschriften. Diese Seite der Unibibliothek Regensburg bietet Links zum Volltext von mehr als 1.700 wissenschaftlichen Zeitschriften und Online-Publikationen. Die Zeitschriften sind nach rund 40 Fachbereichen geordnet. Eine grüne Ampel hinter dem Zeitschriftentitel zeigt an, dass der Volltext frei zugänglich ist; eine gelbe, dass er nur für Angehörige mancher Institute frei ist; eine rote Ampel, dass er überhaupt nicht online lesbar ist. 

Expertensuche 
Journalisten sind nicht allwissend und sind oft auf die Hilfe von Experten angewiesen. Da hilft die Google-Suche nur begrenzt. Die folgenden Seiten dürften die Recherche zukünftig erleichtern.

Idw-online.de
: Der Informationsdienst Wissenschaft (idw)  will Wissenschaft und Öffentlichkeit zusammenbringen. Angeschlossen sind mehrere hundert Institutionen. Das sind Hochschulen, Forschungsinstitute, Stiftungen, Akademien, Forschungsunternehmen, Fachgesellschaften und viele weitere wissenschaftliche Einrichtungen überwiegend in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben einem Wissenschaftskalender lässt sich sortiert nach Forschungsbereichen nach Experten suchen.

Forschungsportal.net: Die Forschungslandkarte Deutschland im Internet ist eine Suchmaschine für Wissenschaftler und Forschungseinrichtungen.

Pressguide.de
: Ein Portal mit Telefonnummern und Ansprechpartner von Pressestellen in ganz Deutschland. Das Angebot wird vom Kroll-Verlag, bekannt für seine Presse-Taschenbücher, zusammengestellt.

Biographien
Biography.com: Eine englischsprachige Website mit über 25.000 Einträgen zu Prominenten, Politikern und Künstlern.
Munzinger.de: Das Munzinger-Archiv hat sechs verschiedene Angebote, leider alle kostenpflichtig: Personenarchiv, Sportarchiv, Pop-Archiv, Länder-Archiv, Chronik, Gedenktage und das Filmarchiv. Am umfangreichsten ist das Personenarchiv (Internationales Biographisches Archiv) mit über 35.000 ausführlichen Lebensläufen aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft. Basisdaten wie der Geburtstag, der volle Name, Herkunft, Ausbildung und Wirken sind auch für Nicht-Mitglieder abfragbar. Jedes Jahr kommen hunderte Biiographien hinzu. Munzinger bietet auch täglich Hinweise auf aktuelle Geburtstage. Im Filmarchiv kann man alle Filmkritiken nachlesen, die seit 1992 in der Zeitschrift „Filmdienst“ erschienen sind.

Wörterbücher
Wortschatz.uni-leipzig.de: Sie wollen nicht immer die gleichen Worte verwenden? Das Wortschatzlexikon der Uni Leipzig liefert passende Synonyme. Außerdem zählt es die Flexionen auf („des Lateinischs“). Es kann auch helfen, wenn man sich über die Verwendung eines Wortes im Satz unsicher ist. Allerdings: Manche Verwendungsbeispiele stammen aus der Zeit vor der Rechtschreibreform.

Duden.de: Jede Erklärung wäre überflüssig.

Zitate.eu: Zitate, Sprichwörter, Bauernregeln. 200.00 Zitate und Bauernregeln finden sich auf der Website. Das Nachschlagen (Autor oder Schlagwort) ist kostenlos, allerdings erst nach Anmeldung. In der Premium-Version (pro Tag: 7 Euro, Jahreabo: 120 Euro) lässt sich nach 18 Kritierien suchen.

Atlanten und Länderinformationen
http://www.lib.utexas.edu/maps
: Der Universalatlas der Uni Texas. Die Seite liefert umfassendes Kartenmaterial weltweit zu Politik, Wirtschaft, Topographie, Geschichte nach Regionen sortiert.  Viele Karten sind ohne Copyrightschutz verfügbar. Aktuell listet die Seite auch noch Material zum Iran, Pakistan sowie zur Amerika-Grippe. 

https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook: Das CIA World Factbook liefert Daten und Zahlen zu jedem Land der Erde, unter anderem zu Geographie, Bevölkerung, Regierung, Wirtschaft, Militär.

Wissen.spiegel.de: Der Clou: Beinahe sämtliche Spiegelartikel können als PDF der Originalseite heruntergeladen werden. Nur die jeweils aktuelle Ausgabe des Spiegel soll weiterhin als kostenpflichtiges E-Paper angeboten werden. Außerdem werden alle Artikel aus „Kultur Spiegel“, „Uni Spiegel“, „Manager Magazin“, Managermagazin.de und der deutschen Wikipedia-Datenbank durchsucht. Ergänzt wird das Angebot noch durch ein Wörterbuch und ein Lexikon. Macht ganze 2.053.494 Artikel. Darunter auch aktuelle Informationen zu jedem Land der Erde zu den Komplexen Geographie, Bevölkerung, Politisches System, Militär, Gesundheit, Soziales, Bildung, Wirtschaft, Verkehr, Kommunikation, Umwelt, Geschichte. Außerdem noch aktuelle Nachrichten zum jeweiligen Land.

Urteile & Gesetzestexte
Jura.uni-saarland.de:‘>Rechtplus.de: Die Juraseite Rechtplus sieht nicht schön aus, doch das Angebot ist üppig. Über die Urteilsdatenbank sind über 13.000 Gerichtsurteile abrufbar.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige