Anzeige

Die Emmy-Nominierungen sind da

Am Donnerstag wurden die Nominierungen für die 61. Emmy-Verleihung bekannt gegeben, den wichtigsten Fernsehpreis der USA. In der Königskategorie, "Outstanding Drama Series", kämpfen "Big Love", "Breaking Bad", "Damages", "Dexter", "House", "Lost" und "Mad Men" um den Award.

Anzeige

Außer „House“ wurden damit nur Serien genannt, die in Deutschland im Free-TV gefloppt sind oder gar nicht erst ausgestrahlt werden. So kämpft „Lost“ bei ProSieben seit Jahren um Marktanteile in Nähe des Senderdurchschnitts, die grandiose Anwaltsserie „Damages“ ist bei kabel eins gnadenlos durchgefallen und „Dexter“ blieb bei RTL II hinter den Erwartungen zurück.

In den Hauptdarsteller-Kategorien haben im Segment Drama Bryan Cranston („Breaking Bad“), „Michael C. Hall“ („Dexter“), Hugh Laurie („House“), Gabriel Byrne („In Treatment“), Jon Hamm („Mad Men“) und Simon Baker („The Mentalist“) eine Nominierung erhalten, bei den Frauen sind es Sally Field („Brothers & Sisters“), Kyra Sedgwick („The Closer“), Glenn Close („Damages“), Mariska Hargitay („Law & Order: Special Victims Unit“), Elisabeth Moss („Mad Men“) und Holly Hunter („Saving Grace“).

Als „Outstanding Comedy Series“ wurden „Entourage“, „Family Guy“, „Flight of the Conchords“, „How I Met Your Mother“, „The Office“, „30 Rock“ und „Weeds“ nominiert. Auch hier noch die nominierten Hauptdarsteller: Jim Parsons („The Big Bang Theory“), Jemaine Clement („Flight of the Conchords“), Tony Shalloub („Monk“), Steve Carell („The Office“), Alec Baldwin („30 Rock“), Charlie Sheen („Two and a Half Men“) bei den Männern, sowie Julia Louis-Dreyfus („The New Adventures of Old Christine“), Christina Applegate („Samantha Who?“), Sarah Silverman („The Sarah Silverman Program“), Tina Fey („30 Rock“), Toni Collette („United States of Tara“) und Mary-Louise Parker („Weeds“) bei den Frauen.

Die kompletten Nominierungen finden Sie auf der offiziellen Website Emmys.com.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige