„Birmingham Post“ in Not

Nach 152 Jahren steht die "Birmingham Post" vor dem Aus: Mit nur noch 12.000 verkauften Exemplaren und wegbrechenden Anzeigenerlösen muss die Regionalzeitung wahrscheinlich auf wöchentliches Erscheinen als Notlösung umschalten. Der zweitgrößten Stadt Englands bliebe dann nur noch das Boulevardblatt "Birmingham Mail".

Anzeige

Beide Zeitungen gehören zur Trinity Mirror Group, aber nur die „Mail“ scheint eine Zukunft zu haben. „Wir werden das Ende vieler Tageszeitungen erleben“, kommentiert Douglas McCabe von der Beratungsfirma Enders Analysis, „die Zeitungen in den großen Städten sind besonders gefährdet.“ Die Firma hat einen Rückgang der Anzeigenerlöse um 40 Prozent gegenüber 2003 errechnet; ein Grund ist die hohe Internetaffinität der Bewohner der Millionenstadt Birmingham.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige