OMS vermarktet „Frankfurter Rundschau“

Das Online-Verlagsnetzwerk OMS wird künftig den Online-Auftritt der "Frankfurter Rundschau" vermarkten. Bislang war Interactive Media von der Deutschen Telekom mit dieser Aufgabe betraut. Durch die Aufnahme der ersten überregionalen Tageszeitung erreicht OMS die Zehn-Millionen-Grenze bei den Unique Usern.

Anzeige

„Für die nationale Online-Vermarktung unseres Internetangebots ist der Vermarkterwechsel zur OMS und die damit verbundene Integration in das OMS-Verlags-Netzwerk genau der richtige Schritt“, so Gesamtanzeigenleiterin Petra Linke. In dem Netzwerk OMS sind 34 Verlagshäuser, darunter der Westdeutsche Allgemeine Zeitungsverlag, die Verlagsgesellschaft Madsack, M. DuMont Schauberg und RP-Online mit ihren Online-Auftritten gebündelt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige