WAZ: Neue Zeitung im Tabloid-Format

Die Essener WAZ-Gruppe denkt offenbar über eine Zeitung im Tabloid-Format nach. Dies verriet WAZ-Geschäftsführer Christian Nienhaus in einem Interview mit dem Branchenmagazin "Horizont". Das Projekt trägt den Arbeitstitel "U-Bahn-Format" und will vor allem eine junge Zielgruppe überzeugen.

Anzeige

Ob es sich bei dem geplanten Tabloid-Format um eine komplette Neuentwicklung oder den Um- oder Ausbau eines bestehenden Titels handelt, ist bislang noch unklar. Neben der WAZ-Gruppe erwägt auch die Verlagsgruppe Handelsblatt ihre Wirtschaftszeitung zu verkleinern. Der Springer Verlag testet zur Zeit in München sogar eine Tabloid-„Bild“.
Indes scheint der WAZ-Verlag Fortschritte mit der Sanierung zu machen. 300 Stellen sollen abgebaut werden, 275 davon sind bereits beschlossen. Laut Nienhaus nähert sich der kriselnde Verlag wieder knapp der „Nulllinie“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige