IVW: Die Top 50 der Nachrichten-Websites

Nachdem Bild.de in den vergangenen Monaten immer näher an Nachrichten-Marktführer Spiegel Online heranrücken konnte, hat SpOn seinen vorsprung im Juni wieder ausgebaut. Laut IVW legten die Hamburger 8,55 Mio. Visits auf nun 115,22 Mio. zu, Bild.de gewann nur 4,47 Mio und kommt nun auf 102,07 Mio. Damit hat Bild.de aber zum ersten Mal die 100-Mio.-Visits-Marke durchbrochen. Nur sieben Konkurrenten aus unserer neuen IVW-Nachrichten-Top-50 verloren im Vergleich zum Mai.

Anzeige

Die positive Entwicklung in der Branche – 43 Gewinner in der Top 50, darunter alle Websites auf den Plätzen 1 bis 14 – kommt allerdings nicht ganz so überraschend. Der Juni hatte mit 21 Werktagen zwei mehr als der Mai. Für journalistische Websites, die an Werktagen deutlich stärker genutzt werden, ein klarer Vorteil. Die Höhe der Zuwächse schwankt jedoch recht deutlich. So konnten sich im ersten Teil unseres neuen Top-50-Rankings vor allem Express.de (+22,0%), Stuttgarter Zeitung & Stuttgarter Nachrichten (+20,8%) und sueddeutsche.de (+19,1%) verbessern. Ein solch starkes Wachstum lässt sich nicht allein durch die Mehrzahl der Werktage erklären.

Verloren haben auf den ersten 25 Plätzen vier Websites: manager magazin online büßte 3,2% seiner Mai-Visits ein, das Hamburger Abendblatt 3,4%, News.de 11,7% und die Berliner Morgenpost heftige 13,9%. Die Website fällt damit auch wieder hinter den lokalen Konkurrenten tagesspiegel.de zurück, der im Mai noch knapp hinter der Morgenpost lag. Die ersten 25 Plätze unseres Rankings sieht damit wie folgt aus:

Auf den zweiten 25 Plätzen zeigt sich, warum wir unsere Liste von 25 auf 50 Ränge erweitert haben: Immer mehr regionale und lokale Nachrichten-Anbieter setzen verstärkt auf das Netz, bauen ihre Websites aus, relaunchen und legen bei den Nutzerzahlen deutlich zu. So gewannen 12 der 25 Angebote auf den Rängen 26 bis 50 mehr als 10% hinzu, 47 Nachrichten-Websites gehören inzwischen in den Club der Visits-Millionäre.

Besonders stark gewonnen haben im Juni tz online (+27,1%), NW-News, die Website der Neuen Westfälischen (+21,1%) und die Abendzeitung (+17,4%). Das gigantische Plus der Hamburger Morgenpost ist kein echtes Plus. Dort wurden wegen technischer Probleme im Mai keine korrekten IVW-Zahlen gemessen und auch im Juni liegen für den Zeitraum vom 1. bis 10. Juni nur lückenhafte Zahlen vor. Erst im Juli lässt sich also wieder sagen, wie viele Visits die Mopo tatsächlich hat. Die drei Verlierer auf den Plätzen 26 bis 50 heißen netzeitung.de (-2,8%), Augsburger Allgemeine (-1,4%) und The Local (-0,3%).

Zusätzlich auch noch ein Blick auf die umstrittene Währung Page Impression und die Top Ten der Nachrichten-Websites. Bild.de führt hier mit einem Plus von 14,3% und nun 1,38 Mrd. PIs deutlich vor Spiegel Online (668,30 Mio.) und stern.de (217,05 Mio.). Auf dem zehnten Platz hat interessanterweise DerWesten RP Online verdrängt. DerWesten kommt mit einem Plus von 19,6% nun auf 61,59 Mio. PIs, Konkurrent RP Online dank eines Rückgangs von 9,8% auf nur noch 60,78 Mio. Damit hat die WAZ-Website den NRW-Konkurrenten erstmals in einem Ranking überholt – wenn auch nur im recht unbedeutenden der Page Impressions.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige