Anzeige

Das neue RTL-Programm für 2009/10

Am Mittwoch hat RTL in Hamburg sein neues Programm für die kommende TV-Saison 2009/10 vorgestellt. Zwar war im Vorfeld schon die eine oder andere Neuheit durchgesickert, dennoch hatte Senderchefin Anke Schäferkordt noch einige Überraschungen dabei. So bekommt "Restauranttester" Christian Rach mit "Rachs Restaurant" eine neue Sendung, mit "Countdown" produziert man eine Actionserie und Günther Jauch präsentiert ein "Ost-West-Duell". MEEDIA gibt Ihnen den Überblick über das neue RTL-Programm.

Anzeige

Show:

In „Das große Ost-West-Duell – Ist die Mauer wirklich weg?“ lässt Günther Jauch Ossis gegen Wessis antreten. Was wissen die Ossis über den Westen, was die Wessis über die ehemalige DDR? Eine neue Show bekommt auch Oliver Geissen, der seine Nachmittagssendung bekanntermaßen aufgibt. In der Retroshow „18 – Forever Young“ blickt er mit Prominenten auf ihren 18. Geburtstag zurück, egal ob er zwei oder 20 Jahre zurückliegt. Bereits bekannt war der Start der neuen Spielshow „5 gegen Jauch„, in der sich der Showmaster einem Wissenstest unterzieht. Moderieren wird Oliver Pocher. Neue Folgen wird es zudem u.a. von „Deutschland sucht den Superstar„, „Das Supertalent„, „Wer wird Millionär?“ und „Die 25…“ geben.

Reality / Doku-Soaps:

Rachs Restaurant“ – eine zweite Sendung für Christian Rach also. Der erfolgreiche „Restauranttester“ gibt darin Arbeitslosen die Chance, in einem Restaurant zu arbeiten, dass Rach eröffnet. Innerhalb von kurzer Zeit soll aus den Arbeitslosen ein komplettes Team aus Köchen und Servicekräften werden. Auch Inka Bause bekommt ein neues Format – „Jugendliebe„. Darin hilft Bause Leuten, ihre erste große Liebe wiederzufinden. Natürlich gibt es auch eine neue Staffel „Bauer sucht Frau„. Bereits bekannt ist die Produktion „Die Farm„, die ebenfalls von Inka Bause moderiert wird. Darin leben 12 Kandidaten auf einem norwegischen Bauernhof abseits der Zivilisation. In die Prime Time wechselt das erfolgreiche Sonntagvorabend-Format „Vermisst„: Julia Leischik darf künftig zu bester Sendezeit nach Vermissten suchen. Ganz neu sind die Coaching-Formate „Endlich wieder Arbeit!“ mit einem Bewerbungstrainer und „Nachbarschaftsstreit – Kolb greift ein“ mit einem Anwalt und Mediator. Im Nachmittagsprogramm führen die Kölner die beiden Serien „Familien im Brennpunkt“ und „Verdachtsfälle“ ein, fiktionale Serien in Doku-Soap-Optik.

Fiction:

Immerhin eine neue Fernsehserie hat RTL für die kommende Saison angekündigt: In „Countdown“ ermitteln Sebastian Ströbel, Chiara Schoras und andere Verbrechen, in Rückblenden werden die „Emotionen von Opfern und Tätern“ gezeigt, so der Sender. Neue Folgen gibt es u.a. von „Doctor’s Diary„, zudem den Event-Zweiteiler „Vulkan“ mit Matthias Koeberlin, Katharina Wackernagel, Armin Rohde, Heiner Lauterbach, Katja Riemann, Yvonne Catterfeld, u.a. Bereits angekündigt hat RTL auch die Komödie „C.I.S. – Chaoten im Sondereinsatz“ mit Sänger Sasha in der Hauptrolle, und den Abenteuerfilm „Die Jagd nach der heiligen Lanze“ mit Bettina Zimmermann, Kai Wiesinger und Fabian Busch. Weitere eigenproduzierte Filme heißen „Der Flaschengeist“ und „Ausgerechnet Afrika„.

Comedy:

In Sachen Humor setzte RTL weiterhin auf Bühnenprogramme. Dr. Eckart von Hirschhausen, Kaya Yanar, Rüdiger Hoffmann und Bülent Ceylan – sie alle sind bei RTL zu sehen. Mirja Boes bekommt eine eigene Sketch-Comedy, in der sie in verschiedene Rollen schlüpft: „Ich bin Boes„. Außerdem im Comedy-Programm: neue Folgen von „Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden„, „Mario Barth feiert Weihnachten“ und „Der große RTL Comedy-Adventskalender„.

Sport und Information:

Neun Spiele der Fußball-WM darf RTL 2010 zeigen, darunter zwei Achtel- und ein Viertelfinale. Präsentieren wird sie in Südafrika Günther Jauch. Zudem gibt es weiterhin Formel 1 und Boxen mit den Klitschko-Brüdern. In Sachen Information setzt man auf die Bundestagswahl. In so genannten „Bürgerfragestunden“ will man Zuschauer und Spitzenpolitiker zusammen bringen. Außerdem gibt es Sommerinterviews mit den Kandidaten und eventuell ein TV-Duell zwischen Kanzlerin Merkel und SPD-Mann Steinmeier.

Anmerkung: MEEDIA-Autor Peer Schader war für uns in Hamburg hat an dieser Stelle seine Einschätzungen und Stimmen von der Präsentation aufgeschrieben.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige