Anzeige

Phorm-Aktie stürzt 40 Prozent ab

Die Aktie des Internet-Werbeunternehmens Phorm hat 40 Prozent ihres Wertes eingebüßt, nachdem der Internet-Provider British Telecom (BT) aus einer Kooperation für gezielte Online-Werbung ausgestiegen ist. Ein Sprecher von BT sagte: "Wir planen für die nahe Zukunft nicht, Webwise anzuwenden."

Anzeige
Anzeige

Die BT hat wesentlich an der Entwicklung der Phorm-Technik Webwise mitgeholfen, mit deren Hilfe Internet-Provider das Surfverhalten ihrer Kunden sichten und analysieren können. Die daraus generierten Profile dienen dazu, den Internet-Nutzern gezielte Online-Werbung auf den Monitor zu liefern.

Phorm geriet in die Negativ-Schlagzeilen, als das Unternehmen 2006 und 2007 bei Tests mit BT 18.000 Kunden heimlich ausgespäht hatte. Dabei wurden die Datenströme der Breitband-Kunden ohne deren Wissen mit der sogenannten „deep packet inspection“ ausgespäht.

Anzeige

Phorm ist beim Alternative Investment Market (AIM) der Londoner Börse notiert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*