Mügge macht im Grosso-Streit Rückzieher

Das Presse-Grosso-Unternehmen Hinrich Mügge KG zieht seinen Antrag auf Einstweilige Verfügung gegen die Bauer Vertriebs KG zurück. Wie der Branchendienst dnv-online berichtet, hat die Berufungsinstanz, das Oberlandesgericht Celle, der Firma Mügge geringe Aussichten auf Erfolg eingeräumt. Zuvor hatte das Landgericht Hannover dem Antrag stattgegeben.

Anzeige

Der Antrag sollte der Bauer Vertriebs KG und deren Tochterunternehmen Pressevertrieb Nord KG (PVN) verbieten, die von Mügge erhobenen Ehastra-Daten für die Bauer-Titel für den Vertrieb durch die PVN zu nutzen. Da die PVN aber bereits seit längerem im Vertriebsgebiet der Mügge KG tätig ist, habe das gerichtliche Verbot für die Vertriebstätigkeit keine aktuelle Bedeutung mehr, sagte Inhaber Frank Mügge gegenüber dnv-online. Kapitulieren wolle er im Grosso-Streit allerdings nicht. „Die Nutzung der Ehastra-Daten ist auch Gegenstand des Gerichtsverfahrens, mit dem wir gegen die Kündigung durch die Bauer Vertriebs KG vorgehen“, fügte er hinzu.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige