Klaus-Peter Schulz verlässt ProSiebenSat.1

Diese Personalie kommt aus heiterem Himmel: Klaus-Peter Schulz, Vorstand Sales und Marketing bei ProSiebenSat.1 und Vorsitzender der Geschäftsführung von SevenOne Media, verlässt den Konzern. Als Grund werden "unterschiedliche Auffassungen über die langfristige strukturelle Ausrichtung des Vermarktungsbereichs" genannt. Thomas Wagner übernimmt nun kommissarisch Schulz' SevenOne-Media-Posten, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Anzeige

Trotz der in der ProSiebenSat.1-Mitteilung offen angesprochenen „unterschiedlichen Auffassungen“ erfolge die Trennung „in bester gegenseitiger Wertschätzung“, so der Konzern. Nunja. Schulz hat eine lange Karriere auf beiden Seiten der TV-Vermarktung hinter sich. So war er Ende der 90er Jahre schonmal Chef der Sat.1-Vermarktung, dei damals Media 1 hieß, 2000 wurde er Geschäftsführer der fusionierten Vermarktungsfirmen von Sat.1 und ProSieben, der heutigen SevenOne Media.

2001 wechselte Schulz dann zur Mediaagentur OMD Germany, stieg schließlich zum CEO der deutschen BBDO-Gruppe auf. Im Herbst 2008 schließlich die Rückkehr zu ProSiebenSat.1. Nach rund 10 Monaten ist dort nun Schluss. Für ProSiebenSat.1 nehmen die Unruhen in der Vermarktung damit weiter kein Ende. 2007 hatte das Bundeskartellamt SevenOne Media und RTL-Tochter IP Deutschland wegen umstrittener Rabatte ins Visier genommen und eine Kartellstrafe von über 200 Mio. Euro verhängt. Die beiden Vermarkter überarbeiteten ihre Rabatte anschließend, was vor allem SevenOne herbe Umsatzverluste einbrachte. Klaus-Peter Schulz sollte das Ruder herumreißen, was ihm zum Teil auch gelang.

Die „unterschiedlichen Auffassungen über die langfristige strukturelle Ausrichtung des Vermarktungsbereichs“ hatten sich laut Horizont.net bereits angekündigt. Es habe seit Schulz‘ Amtsantritt immer wieder Meinungsverschiedenheiten zwischen ihm und dem ProSiebenSat.1-Chef und vorigen Phrama-Manager Thomas Ebeling gegeben, so Horizont.net.

Thomas Wagner, Geschäftsführer Finance & Administration bei SevenOne Media wird nun kommissarisch den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen, bis ein Nachfolger für Schulz gefunden ist. Er berichtet direkt an Thomas Ebeling. Christian Wegner, Chief Strategy Officer, übernimmtzusätzlich zu seiner Funktion neue Aufgaben als SevenOne-Geschäftsführer Marketing und Oprations.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige