Anzeige

USA: TV-Werbung vor Online

In den USA halten 37 Prozent der Verbraucher Fernsehwerbung für hilfreich bei Kaufentscheidungen. Dies ergab eine Umfrage des Umfrage-Instituts Harris Interactive. Printanzeigen kamen auf 17 Prozent, Anzeigen bei der Internet-Suche auf 14 Prozent und Radio-Werbung auf nur drei Prozent.

Anzeige

„Eines dürfen Werber nicht vergessen: TV-Werbung ist für Konsumenten immernoch die beliebteste Werbeform, trotz digitaler Video-Recorder, die es ermöglichen, Werbe-Blöcke einfach vorzuspulen“, erklären die Autoren der Studie. Bei aller relevanz des Internets, würde Bannerwerbung als wenig sinnvoll wahrgenommen und häufig einfach ignoriert werden. 46 Prozent der Befragten gaben an, Internet-Banner einfach zu ignorieren.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige