Anzeige

Sky-Start, Wimbledon, „Tatort“-Oldies

Das prägendste Ereignis des TV-Wochenendes ist eindeutig der Neustart des wichtigsten Pay-TV-Anbieters des Landes. Ab Samstag heißt Premiere Sky. Damit verbunden sind neue Sender und ein paar Programmhighlights. Doch auch außerhalb von Sky gibt es am Wochenende trotz Urlaubszeit einiges zu sehen. In Wimbledon stehen die Finals an, bei RTL II startet die zweite "Rom"-Staffel und das Bayerische Fernsehen zeigt vier "Tatorte" aus den Siebziger Jahren mit Ermittler Gustl Bayrhammer.

Anzeige

Das Film-Wochenende:

In Sachen Film fehlen angesichts der anbrechenden Urlaubszeit zwar die ganz großen Blockbuster, doch Sat.1 zeigt am Samstagabend um 20.15 Uhr immerhin eine sehenswerte Free-TV-Premiere: „Der letzte Kuss“ mit Zach Braff. Parallel dazu beginnt bei RTL II die zweite und letzte Staffel der Mega-Serien-Produktion „Rom„. Weitere Folgen gibt’s an diesem und den darauffolgenden Sonntagen ebenfalls jeweils um 20.15 Uhr. Freunde deutscher Filme sollten in der Nacht von Freitag auf Samstag um Mitternacht das mdr fernsehen und das Schlöndorff-RAF-Drama „Die Stille nach dem Schuss“ schauen, am Samstag zudem den „Wilsberg„-Krimi im ZDF (20.15 Uhr). Abgeschlossen werden kann das Film-Wochenende am Sonntag um 20.15 Uhr am besten bei arte: Der Sender zeigt den 50er-Jahre-Klassiker „Kampf der Welten„.

Das Show-Wochenende:

In dieser Rubrik können wir uns diesmal sehr kurz fassen, denn Show-Fans sollten an diesem Wochenende lieber der Show den Vortritt lassen, für die ein Grill auf dem heimischen Balkon sorgt. Im Fernsehen gibt es abgesehen von der immer sehr tollen „Inas Nacht“ (NDR Fernsehen, Freitag auf Samstag, 0 Uhr) nur eine nennenswerte Sendung. Ab Samstag um 20.15 Uhr sucht ProSieben nämlich das „Sommermädchen 2009„. Ob diese Show aber tatsächlich empfehlenswert ist – oder sehr trashig – oder beides – wir wissen es noch nicht.

Das Info-Wochenende:

Am Samstag um 20.15 Uhr sollten Doku- und Reportage-Fans Vox einschalten. Eine vier Stunden lange „Spiegel TV Dokumentation“ mit dem Thema „Der letzte Sommer der DDR“ verspricht viel spannendes Archivmaterial in gewohnter Qualität. Ebenfalls interessant könnte am Sonntag um 19.30 Uhr „Terra X“ werden: Wetterforscher überprüfen dort, welche Auswirkungen Naturkatastrophen wie Orkane oder Dürren auf Europa haben könnten. Freunde der Polit-Unterhaltung werden sicher „Berlin direkt“ und „Anne Will“ einschalten. Bei „Berlin direkt“ startet die Sommer-Interview-Reihe mit einem Gespräch mit Bundespräsident Köhler (Sonntag, 19.30 Uhr, ZDF), bei „Anne Will“ wird das Thema „Konto leer, Pleite droht, selber schuld?“ besprochen, neben Politikern u.a. mit der laut ARD-Pressemitteilung „derzeit hoch verschuldeten“ Schauspielerin Katy Karrenbauer.

Das Sport-Wochenende:

Wimbledon, Leichtathletik-WM, Tour-de-France-Auftakt, Motorrad-WM, CHIO in Aachen. An Highlights für Sportfreunde mangelt es an diesem Wochenende eindeutig nicht. Los geht’s am Samstag um 13.30 Uhr mit dem Ersten und den Übertagungen von der Leichtathletik und dem Springreiten. Um 18.30 Uhr zeigt die ARD dann vertragsgemäß Live-Bilder vom Tour-de-France-Prolog in Monaco. Eurosport startet damit bereits um 13.15 Uhr und zeigt auch am Sonntag ab 13.15 Uhr ausführlichst Bilder vom doping-verseuchten Sport. Ebenfalls am Samstag und Sonntag gibt es Tennis aus Wimbledon. Für Fans ohne Sky-Vertrag im DSF – am Samstag um 14.45 Uhr das Finale der Damen, am Sonntag zur selben Uhrzeit das der Herren. Um 15.30 Uhr zeigt das ZDF am Sonntag Leichtathletik, Springreiten und Tour de France. Abgerundet wird das vollgepackte Sport-Wochenende am späten Sonntagabend: Im DSF gibt’s ab 22.50 Uhr die Motorrad-WM mit dem Großen Preis der USA.

Der „Tatort“-Sonntag:

… findet diesmal eigentlich schon am Samstag statt. Am Sonntag gibt’s im Ersten nämlich nur eine Wiederholung des sieben Jahre alten ORF-Krimis „Tödliche Souvenirs„, der nach „TV Spielfilm“-Recherchen schon elfmal im deutschen Fernsehen lief. Viel spannender ist da der Samstagabend: Das Bayerische Fernsehen ist nämlich in den Keller gegangen und hat vier „Tatort“-Schätze aus den 70er Jahren hervorgeholt. Zu sehen sind die vier Krimis mit Gustl Bayrhammer von 20.15 Uhr bis 2.05 Uhr nachts.

Das Pay-TV-Wochenende:

Mit viel Tamtam und einer millionenschweren Werbekampagne geht am Samstag also das deutsche Sky an den Start. Objektiv betrachtet hätte sich Premiere aber vielleicht eher den August oder Herbst für den Relaunch aussuchen sollen. Denn: Programmlich wird zum Start des neuen Pay-TVs auf den eigenen Sendern nicht allzu viel geboten. Keine Fußball-Bundesliga, kein Formel-1-Rennen, keine großen Blockbuster-Filme. Stattdessen gibt es ein bisschen Tennis aus Wimbledon (Samstag und Sonntag ab 14.45 Uhr bei Sky Sport 2), einen „Dexter„-Serienmarathon (Samstag ab 20.15 Uhr bei Sky Cinema Hits) und am Sonntagabend immerhin den Oscar-prämierten Film „No Country for Old Men“ als TV-Premiere (20.15 Uhr bei Sky Cinema). Für das größte Highlight sorgt stattdessen der neue Sender Disney Cinemagic, der am Samstag den ganzen Tag lang einige der besten Filme aus dem Hause Pixar zeigt: „Toy Story 2“, „Das große Krabbeln“, „Die Monster AG“, „Findet Nemo“, „Cars“, „Ratatouille“ – alle an einem Tag. Für Schmalzfreunde zeigt passion am Samstag ebenfalls einen Marathon: alle „Fackeln im Sturm„-Folgen am Stück ab 6 Uhr morgens. Den Abschluss des Pay-TV-Wochenendes könnten Sie bei TNT Film, dem ehemaligern TCM, begehen: Ab 20.15 Uhr gibt’s „African Queen“ und „Moby Dick„.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige