Bankhofer tritt gegen ARD nach

Der ehemalige ARD-Gesundheitsexperte Hademar Bankhofer äußerte sich im österreichischen Radio zu den Umständen seiner Entlassung. Der 68-Jährige spricht im Interview mit dem Wiener Privatsender 88.6 von einer "hundsgemeinen Intrige", weil er im ARD-Morgenmagazin zu viele Naturtipps zur Selbstmedikation gebracht hätte. Einen Mitschnitt des Interviews bietet Stefan Niggemeier auf seinem Blog.

Anzeige

Der eigentliche Anlass des Interviews war ein bisschen PR für seinen neuen Gesundheitsratgeber zu machen, den Bankhofer geschrieben hat. Beim Thema ARD wurde der Professor angriffslustig. Demzufolge war der Rauswurf eine abgekartete Sache. Es „wurden sogar Leute bezahlt dafür, im Internet recht viel Wirbel drum zu machen“. Damals habe er erstmals gemerkt, „wie viele rückgratlose Feiglinge“ es gebe.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige