Apple: Steve Jobs ist wieder im Büro

Der Chef ist zurück: Nach einer krankheitsbedingten Auszeit von rund sechs Monaten ist Steve Jobs an seinen Arbeitsplatz zurückgehrt. Der Apple-Boss versucht sich allerdings erst einmal an einem sanften Comeback ins Berufsleben. So wird er sich – vorerst – nur für ein paar Tage bzw. Stunden pro Woche in der Konzernzentrale in Cupertino aufhalten. Die restliche Zeit will der 54-Jährige von Zuhause aus arbeiten. Der Grund für die Auszeit war eine Lebertransplantation, der sich Jobs unterziehen musste.

Anzeige

Lange Zeit herrscht über die Art und Schwere von Jobs Krankheit Unklarheit. Der Apple-Gründer sprach im Winter selbst noch von einer Hormonstörung, die ihn zu der Auszeit zwingen würde. Erst vor wenigen Wochen wurde dann bekannt, dass er sich einer Organtransplantation hatte unterziehen müssen. Wann der Eingriff erfolgte, ist unklar. Nach Informationen des „Wall Street Journal“ soll er vor rund zwei Monaten stattgefunden haben. Seine Klinik bestätigte den Eingriff, nannte aber keinen Zeitpunkt. Die Ärzte attestierten Jobs bereits eine „exzellente“ Gesundheitsprognose. Bereits im Sommer 2004 musste dem Kalifornier ein Tumor an der Bauchspeicheldrüse entfernt werden.

Die Geschäfte während Jobs Abwesendheit liefen prächtig. Seit Monaten steigt der Aktienkurs. In Vertretung für den Kranken Chef kümmerte sich der Chief Operating Officer Time Cook um die „day to day-operations“. Diesen Job erledigte der COO zur vollsten Zufriedenheit der Anteilseigner und der Börse.

Größter Kritikpunkt an Apple bleibt allerdings die undurchsichtige Informationspolitik des Unternehmens. So gab es im Winter immer wieder widersprüchliche Angaben über die schwere von Jobs Erkrankung und auch jetzt noch wünschen sich viele Beobachter und Börsen-Experten genauere Informationen über den tatsächlichen Gesundheitszustand, wann er wieder komplett Gesund ist und wer aktuell tatsächlich welche Entscheidungen im Tagesgeschäft trifft.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige