ScienceBlogs berichten live vom Nobelpreisträgertreffen

Zum 59. Mal findet in Lindau das traditionelle Treffen der Nobelpreisträger statt. In diesem Jahr haben 23 Geistesgrößen und mehr als 600 Nachwuchswissenschaftler ihr kommen angekündigt. Den Kongress will die Burda-Beteiligung ScienceBlogs nun für einen Blogger-Großangriff auf die Wissenschafts-Elite nutzen. „Wir begleiten die Tagung mit insgesamt acht Autoren wirklich rund um die Uhr“, erklärt Marc […]

Anzeige

Zum 59. Mal findet in Lindau das traditionelle Treffen der Nobelpreisträger statt. In diesem Jahr haben 23 Geistesgrößen und mehr als 600 Nachwuchswissenschaftler ihr kommen angekündigt.

Den Kongress will die Burda-Beteiligung ScienceBlogs nun für einen Blogger-Großangriff auf die Wissenschafts-Elite nutzen. „Wir begleiten die Tagung mit insgesamt acht Autoren wirklich rund um die Uhr“, erklärt Marc Scheloske, Chefredakteur der Deutschen Scienceblogs.de. „In Berichten, Hintergrundartikeln und Interviews werden wir das Geschehen vor Ort im Blog darstellen. Da die Tagung sehr international ist, haben wir sowohl deutsche, als auch viele englische Inhalte. Außerdem gibt es Video-Interviews mit den Nobelpreisträgern.“ Der Macher glaubt: „Durch die spezielle Berichterstattung im Blogformat ist es für alle Leser möglich, an der Tagungs-Atmosphäre und den dortigen Diskussionen teilzunehmen und in den Kommentaren weiterzuführen.“

Bereits im vergangenen Jahr berichteten die Wissenschaftsblogger über das Event am Bodensee. „Die Resonanz war bereits damals sehr positiv. Zumal wir ausgewählte Inhalte und die Videointerviews ja auch auf unserer Muttersite (ScienceBlogs.com) einstellen“, sagt Scheloske. Damals verzeichnete das Netzwerk in wenigen Tagen etwa 25.000 Zugriffe. „Dazu muß man natürlich die enorme Reichweite zählen, die wir etwa durch die Artikel und Videos auf der US-Seite (die 2,5 Millionen Visitors hat) erzielt hatten. Da unsere deutsche Seite seit letztem Jahr um rund 400 Prozent gewachsen ist, rechnen wir entsprechend mit mehr Besuchern.“
Der Blogger-Aufwand soll sich für das Netzwerk auch finanziell auszahlen. „Durch unsere hochwertige, wissenschaftsaffine Zielgruppe und starken Positionierung der Marke ScienceBlogs in der internationalen Wissenschaftscommunity, können wir renommierte Partner für unsere Seite gewinnen“, sagt Manon Littek, Projektleiterin ScienceBlogs, Das Lindauer Nobelpreisträgertreffen wird von Mars unterstützt. Für zusätzliche Rechweite sorgen Kooperationen mit Sueddeutsche.de, Cicero Online und Focus Online.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige