Jörg Hausendorf steigt bei Bauer auf

Die Bauer Media Group bastelt weiter an ihrer Führungsstruktur. In der vergangenen Woche wurde mit dem Aufstieg von Yvonne Bauer und dem Ausstieg von Günter Sell, die Geschäftsleitung personell überarbeitet. Jetzt bekommt Jörg Hausendorf, der bislang als Verlagsgeschäftsführer Women’s Weeklies firmierte, mehr Verantwortung und Kompetenzen. Der 45-Jährige, verantwortet ab den 1. Juli jetzt zusätzlich auch die Zeitschriften "mach mal Pause" sowie "Maxi".

Anzeige

Mit diesem Schritt bündelt die Bauer Bauer Media Group nun alle am Standort Hamburg erscheinenden Frauentitel in der Verlagsgeschäftsführung Women. Christian Wilkens bleibt Objektleiter der „Maxi“, der in dieser Funktion zukünftig an Hausendorf berichten wird. Im Bereich der Women’s Weeklies wird Hausendorf weiterhin von Birgit Börner (46), Objektleiterin der Titelgruppe, unterstützt.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den beiden Chefredakteurinnen Bettina Billerbeck und Alexandra O’Mullan und ihren Redaktionen. Es ist mein Ziel, die beiden starken Marken mit neuen Impulsen im Markt weiter erfolgreich voranzubringen“, so Jörg Hausendorf über seinen erweiterten Aufgabenbereich.
 
Die Titelzuordnung erfolgt im Zuge der Neuaufstellung der Geschäftsleitung der Bauer Media Group, in der Andreas Schoo (48) fortan alle Hamburger Titel verantwortet. Um die Verlage in München und in Rastatt kümmert sich die Verleger-Tochter Yvonne Bauer. Zusätzlich verantwortet die 32-Jährige noch den Vertrieb.
Dritter in der neuen Geschäftsleitung ist Eckart Bollmann. Zu seinen neuen Zuständigkeiten wird neben dem Osteuropa-Geschäft, auch die Verantwortung für die kaufmännische Leitung des Verlages sowie der Herstellung gehören.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige