Anzeige

TV-Tipps: Pocher, Portman und Pokale

Oliver Pocher castet in Sat.1 Hobby-Fußballer für ein Spiel gegen den FC Bayern, Natalie Portman verbündet sich in "V wie Vendetta" mit einem Untergrundrebellen und die Fußballer kämpfen um die U21-EM und den Confederations Cup. Das sind einige der Highlights, die das Fernsehwochenende zu bieten hat. MEEDIA hat sich für Sie wieder in die Programmpläne der Sender gestürzt und sagt Ihnen, was Sie sich anschauen sollten, sofern Sie die Sommerluft meiden wollen.

Anzeige

Das Film-Wochenende:

Der Höhepunkt für Filmfreunde und gleichzeitig eine Free-TV-Premiere ist der RTL-Film „V wie Vendetta“. Die Comicverfilmung der Wachowski-Brüder („Matrix“) spielt im Jahr 2020 in Großbritannien. Das Land ist zu einer Diktatur verkommen, ein maskiertes Phantom will das ändern. An seiner Seite: Natalie Portman als Reporterin. Zu sehen ist das Spektakel am Samstag um 22.05 Uhr. Ebenfalls zum ersten Mal im deutschen Free-TV zu sehen ist „Moonshot“, ein bis ins Detail rekonstruiertes britisches Drama über die Mondlandung der Apollo 11. ProSieben zeigt den Film am Samstag um 20.15 Uhr. Parallel dazu startet kabel eins in seinen neuen Serien-Samstag: „Without a Trace“, „Justice“, „Medical Investigation“ und „Life on Mars“. Serienfreunde sollten sich den Samstagabend also auch merken. Ein paar der besten Wiederholungen der kommenden Tage heißen „The Fog – Nebel des Grauens“ (Das Vierte, Freitag, 22.30 Uhr), „Identität“ (ProSieben, Samstag, 22.55 Uhr) und „Papillon“ (arte, Sonntag, 20.15 Uhr).

Das Show-Wochenende:

Am Samstag gibt es einen Auftakt und einen Abschied. Oliver Pocher tritt zum ersten Mal für Sat.1 in Erscheinung und Johannes B. Kerner moderiert seine letzte große Prime-Time-Show für das ZDF. Pocher sucht in „Sportfreunde Pocher – Alle gegen die Bayern!“ (Samstag, 22.10 Uhr, Sat.1) gemeinsam mit Trainerlegende Werner Lorant Hobbykicker, die am 25. Juli in der Schalke-Arena gegen den FC Bayern antreten. Kerner präsentiert „logo! – Das Jubiläumsquiz“ (Samstag, 20.15 Uhr, ZDF) und befragt darin drei Ratetams aus jeweils einem Promi und zwei Kindern zum Weltgeschehen der vergangenen 20 Jahre. Ebenfalls wie immer empfehlenswert: „Inas Nacht“ um 0 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag im NDR Fernsehen.

Das Info-Wochenende:

Nachrufe überall. Wenn der King of Pop stirbt, ändern natürlich alle großen Sender ihr Programm. Stellvertretend sei die Sendung „Exclusiv Spezial: Der Tod von Michael Jackson“ genannt, die am Freitagabend um 20.15 Uhr von Frauke Ludowig moderiert wird. Abseits vom Ereignis des Tages empfehlen wir Ihnen vor allem zwei Dokus: arte zeigt am Samstag um 18.05 Uhr den eindrucksvollen Film „Dünn bis in den Tod“, in dem es um Magersucht-kranke Mädchen und Frauen geht. Das Bayerische Fernsehen zeigt am Samstag um 22 Uhr „Die Hochstapler“, eine preisgekrönte Dokumentation über vier Hochstapler und ihre Geschichten. Am Sonntag tritt Bascha Mika übrigens wohl zum letzten Mal als „taz“-Chefin im ARD-„Presseclub“ auf. Behandelt wird das Thema „Steuerchaos und Staatsverschuldung – Was kommt nach der Wahl?“.

Das Sport-Wochenende:

Auch in der Bundesliga-Sommerpause gibt es zum Glück Fußball. An diesem Wochenende stehen u.a. die Halbfinals der U21-EM und das Endspiel des Confederations Cups an. Die U21-Kicker stürmen schon am Freitagabend (Deutschland vs. Italien ab 20.15 Uhr im ZDF), der Confed Cup folgt am Sonntagabend im DSF (Brasilien vs. USA um 20.20 Uhr). Ebenfalls nennenswert: Der WM-Boxkampf von Arthur Abraham am Samstagabend (22.25 Uhr) im Ersten, die Motorrad-WM im DSF (Samstag ab 9.30 Uhr), sowie Tennis aus Wimbledon (Samstag ab 16 Uhr im DSF).

Der „Tatort“-Sonntag…

…ist diesmal ein „Polizeiruf“-Sonntag. Felix Eitner und Uwe Steimle gehen in Schwerin zum letzten Mal auf Verbrecherjagd, ermitteln diesmal einen Mord in der Schrott- und Metalldiebstahl-Szene. 2010 wechselt der Mecklenburg-Vorpommern-„Polizeiruf“ nach Rostock. Die neuen Ermittler heißen dann Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner.

Das Pay-TV-Wochenende:

Angesichts der eher schwachen sommerlichen Sport-Versorgung bei Premiere – lediglich Tennis aus Wimbledon ist als Highlight zu nennen – empfehlen wir Ihnen lieber Filme. Neue sind zwar außer dem Familien-Fantasyabenteuer „Die Geheimnisse der Spiderwicks“ (Premiere 1, Sonntag, 20.15 Uhr) nicht dabei, dafür aber Sehenswertes aus den vergangenen Jahren. Der Reihe nach: „TCM zeigt am Freitag ab 20.15 Uhr „Jurassic Park“ und „Der weiße Hai“, AXN „Terminator 2“ und Premiere 1 ab 21.45 Uhr „Cloverfield“. Am Samstag sendet Premiere 4 um 17.35 Uhr „Harry Potter und der Orden des Phönix“ und danach um 20.15 Uhr „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“. Am Sonntag gibt es bei 13th Street um 20.13 Uhr Kurzfilme in „Die lange Nacht der Shocking Shorts“. Auch eine potenziell tolle Doku steht im Pay-TV auf dem Programm: „Geheime Welten auf dem Boden der Ozeane“ im National Geographic Channel (Sonntag, 20.15 Uhr).

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige