Gannett vor dem Schulden-Kollaps?

Der Besitzer der größten Zeitungskette der USA ("USA Today" und mehr als 80 Regionalzeitungen) steht nach Einschätzung von Finanzmarkt-Insidern vor massiven Problemen, die mit der Struktur der Schulden zusammenhängen. Bis 2011 muss Gannett womöglich mindestens 400 Millionen Dollar neu aufnehmen.

Anzeige

Ungenannte Insider erklärten dem Magazin „The Deal“, Gannett habe leichtfertig versäumt, seine Verbindlichkeiten langfristig zu strukturieren. Stattdessen seien 712 Millionen Dollar im Juni 2011 fällig und unter den absehbaren Bedingungen des Finanzmarkts kaum zu bekommen. 
Gannett musste im ersten Quartal 2009 einen Gewinnrückgang um 60 Prozent verbuchen, obwohl schon im Sommer 2008 1000 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen haben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige