News Corp. verkauft „Weekly Standard“

Der "Weekly Standard" hat den Besitzer gewechselt: Rupert Murdochs News Corp. veräußerte das rechtsstehende Politik-Magazin an den Verlag des Medienunternehmers Philip Anschutz, Clarity Media Group. Nach Einschätzung von LATimes.com wird der konservative Verleger damit mehr Einfluss auf die Regierung gewinnen.

Anzeige

Der „Weekly Standard“ wird in einer relativ kleinen Auflage von 80.000 Exemplaren herausgegeben. Trotzdem ist der Einfluss seiner Leserschaft in Washington erheblich.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige