Kirch verliert gegen Deutsche Bank

Leo Kirch hat im Rechtsstreit mit der Deutschen Bank eine Niederlage erlitten. Nach einem Bericht von Sueddeutsche.de wies das Oberlandesgericht Frankfurt Kirchs Anfechtungsklagen gegen eine Grundkapital-Erhöhung zurück, da diese "offensichtlich unbegründet" waren.

Anzeige

Mit den Klagen hatte Kirch mögliche Kapitalerhöhungen der Deutschen Bank um vier Milliarden Euro verhindert. Der Medienunternehmer geht seit Jahren mit juristischen Mitteln gegen die Deutsche Bank vor, weil er sie für den Zusammenbruch seiner Mediengruppe verantwortlich macht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige