Anzeige

Radio Bremen: Demo für mehr Geld

Ungewöhnlicher Beginn der ARD-Intendantentagung: Vor dem Gebäude, in dem sich die Sender-Chefs am heutigen Montag treffen, haben rund hundert Mitarbeiter von Radio Bremen mehr finanzielle Unterstützung für den kleinsten Sender im ARD-Verbund gefordert.

Anzeige
Anzeige

Laut Digitalfernsehen.de stand auf den Transparenten und Plakaten: „Ohne Geld weniger Programm, so verlieren wir unsere Identität“ oder „Weniger Geld = weniger Programm = weniger Arbeitsplätze“.

Darüber hinaus verfassten die Demonstranten ein Positionspapier in dem es, dass sich die Finanzlage Radio Bremens in Existenz bedrohender Weise zugespitzt habe.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*