Radio Bremen: Demo für mehr Geld

Ungewöhnlicher Beginn der ARD-Intendantentagung: Vor dem Gebäude, in dem sich die Sender-Chefs am heutigen Montag treffen, haben rund hundert Mitarbeiter von Radio Bremen mehr finanzielle Unterstützung für den kleinsten Sender im ARD-Verbund gefordert.

Anzeige

Laut Digitalfernsehen.de stand auf den Transparenten und Plakaten: „Ohne Geld weniger Programm, so verlieren wir unsere Identität“ oder „Weniger Geld = weniger Programm = weniger Arbeitsplätze“.

Darüber hinaus verfassten die Demonstranten ein Positionspapier in dem es, dass sich die Finanzlage Radio Bremens in Existenz bedrohender Weise zugespitzt habe.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige