Anzeige

Tabloid-Test: „Bild“ München schrumpft

Axel Springer testet vom 15. Juni an in München eine Tabloid-Ausgabe der "Bild"-Zeitung. Die Zeitung wird dafür eins zu eins auf halbe Größe geschrumpft, die Inhalte und auch der Preis (60 Cent) bleiben gleich. Für die Dauer des Tests soll die Münchner "Bild"-Auflage um rund 25 Prozent erhöht werden. Springer will offenbar ausprobieren, ob sich mit einer handlicheren "Bild"-Zeitung der Auflagenschwund bei dem Boulevard-Flaggschiff abmildern lässt und den Erfolg von "Welt Kompakt" wiederholen.

Anzeige
Anzeige

So hat „Bild“-München im 1. Quartal 2009 rund 6 Prozent an Auflage eingebüßt. Die Boulevard-Konkurrenz in München ist mit „tz“ und „Abendzeitung besonders groß. „Bild“-Sprecher Tobias Fröhlich hat den Tabloid-Test gegenüber Kress.de bestätigt. Die halbierte „Bild“ sei aber als reines Ergänzungsmedium geplant. Eine vollständige Umstellung der Zeitung auf Tabloid-Format stehe nicht zur Debatte.

Auch Anzeigenkunden können die kleine „Bild“ in München nicht extra buchen. Jedenfalls noch nicht. Ob eine Extra-Belegung der Tabloid-Ausgabe künftig möglich sein wird, hängt sicherlich auch vom Ergebnis des Markttests ab. Der Test soll durch Promo-Maßnahmen begleitet werden. Angaben zur Dauer des Tests, zu Auflagenzielen und einer möglichen Ausweitung des Testgebiets auf weitere Städte machte Springer nicht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*