Anzeige

Tabloid-Test: „Bild“ München schrumpft

Axel Springer testet vom 15. Juni an in München eine Tabloid-Ausgabe der "Bild"-Zeitung. Die Zeitung wird dafür eins zu eins auf halbe Größe geschrumpft, die Inhalte und auch der Preis (60 Cent) bleiben gleich. Für die Dauer des Tests soll die Münchner "Bild"-Auflage um rund 25 Prozent erhöht werden. Springer will offenbar ausprobieren, ob sich mit einer handlicheren "Bild"-Zeitung der Auflagenschwund bei dem Boulevard-Flaggschiff abmildern lässt und den Erfolg von "Welt Kompakt" wiederholen.

Anzeige

So hat „Bild“-München im 1. Quartal 2009 rund 6 Prozent an Auflage eingebüßt. Die Boulevard-Konkurrenz in München ist mit „tz“ und „Abendzeitung besonders groß. „Bild“-Sprecher Tobias Fröhlich hat den Tabloid-Test gegenüber Kress.de bestätigt. Die halbierte „Bild“ sei aber als reines Ergänzungsmedium geplant. Eine vollständige Umstellung der Zeitung auf Tabloid-Format stehe nicht zur Debatte.

Auch Anzeigenkunden können die kleine „Bild“ in München nicht extra buchen. Jedenfalls noch nicht. Ob eine Extra-Belegung der Tabloid-Ausgabe künftig möglich sein wird, hängt sicherlich auch vom Ergebnis des Markttests ab. Der Test soll durch Promo-Maßnahmen begleitet werden. Angaben zur Dauer des Tests, zu Auflagenzielen und einer möglichen Ausweitung des Testgebiets auf weitere Städte machte Springer nicht.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige