Arcandors Online-Shop Myby.de geht offline

Myby.de ist heute vorläufig offline gegangen. Hinter dem Online-Elektronik-Shop steht die Arcandor-Tochter Primondo. Die Axel Springer AG ist mit 25,1 Prozent an dem Unternehmen beteiligt. Bislang ist unklar, wie es mit Myby.de nach der Insolvenz von Arcandor weitergehen soll. Geplant sei zunächst, den Betrieb der Website nächste Woche wieder aufzunehmen.

Anzeige

Ein Springer-Sprecher äußerte zur Stilllegung der Site lediglich, der Medienkonzern werde das Joint Venture nicht alleine weiterführen, wie „news business“ berichtet. Springer hatte für Myby.de in erster Linie kostenlose Medialeistungen eingebracht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige