Talks: Maybrit Illner Gewinnerin des Jahres

Teil 4 unserer großen TV-Saison-Analyse. Es geht um die großen Abend-Talkshows und damit weitgehend um rückläufige Zuschauerzahlen. So hat "Anne Will" im Vergleich zum Vorjahr 5% der Seher verloren, "Beckmann" 7,7% und "Hart aber fair" sogar 8,5%. Große Ausnahme: "Maybrit Illner". Die ZDF-Sendung legte um 10,5% zu und gewann als einzige der Talkshows auch bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern hinzu - dort sogar 13,2%. Nach Zuschauern gerechnet bleibt "Anne Will" aber vorn.

Anzeige

So schalteten im Wertungszeitraum 1. September 2008 bis 31. Mai 2009, der für all unsere TV-Saison-Analysen gilt, im Durchschnitt 3,82 Mio. Leute „Anne Will“ ein – 5,0% weniger aber immer noch deutlich mehr als die Konkurrenten auf den weiteren Plätzen. Gewonnen hat neben „Maybrit Illner“ noch eine weitere Talkshow, „Menschen bei Maischberger“, die sich mit 1,58 Mio. und einem Plus von 3,3% auf Platz 5 verbesserte. Der sechste und letzte Platz in unserem Talk-Ranking geht diesmal an „Beckmann“, die Sendung verlor wie erwähnt 7,7%.

Schaut man auf die Marktanteile statt auf die absoluten Zuschauerzahlen, so hatte „Johannes B. Kerner“ mit durchschnittlich 13,8% den höchsten Wert aller Talks. Er verbesserte sich sogar, obwohl er Zuschauer verlor. Offenbar lief seine Show oftmals später als im Jahr zuvor, dadurch schauten weniger Leute zu, die Marktanteile stiegen aber. „Anne Will“ hatte einen Marktanteil von 13,4%, „Maybrit Illner“ verbessete sich auf 13,2%.

Im jungen Publikum war die Reihenfolge in der TV-Saison 2008/09 absolut identisch. Auch hier gewann „Anne Will“ vor „Hart aber fair“ und „Maybrit Illner“. Großer Unterschied: Die Talks haben hier allgemein wesentlich geringere Zuschauerzahlen. Nur 720.000 14- bis 49-Jährige reichten Will für den ersten Platz, ganze 430.000 Konkurrenten und Aufsteigerin Illner für Rang 3. Die Marktanteile der Talks lagen durch die Bank bei 4,6% („Hart aber fair“) bis 5,7% („Anne Will“), einzig „Johannes B. Kerner“ kletterte mit 7,3% über die Sendernormalwerte.

Bisher in unserer Saison-Analyse-Reihe erschienen:

– „Die Top 100 des deutschen Fernsehens
– „
RTL II News“ schlagen „heute“-Nachrichten
– „Die Lieblingsserien der Deutschen

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige