Anzeige

Zietlow verliert gegen die „Men in Black“

Da haben auch "Die 10 größten Teenie-Skandale" nicht geholfen: RTL musste sich in der Freitags-Prime-Time ProSiebens Sci-Fi-Komödie "Men in Black" geschlagen geben. 1,99 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten dem Film zum Tagessieg, "Die 10..." und "Die Ultimative Chart Show" kamen nur auf 1,67 Mio. bzw. 1,76 Mio. junge Zuschauer und die Plätze 4 und 3. Völlig versagt hat erneut Sat.1 mit dem Erfinder-Casting "Die beste Idee Deutschlands", die mit 0,79 Mio. bei schwachen 7,9% hängen blieb.

Anzeige

Damit bleibt die Reihe auch kurz vor dem Finale ein großer Flop für Sat.1. Ohnehin blieb der Freitagabend zum wiederholten Male fast komplett hinter den Erwartungen zurück. So kamen nur eine „Die dreisten Drei“-Episode (11,0%) und „Mensch Markus“ (11,5%) über die Sendernormalwerte, der Rest des Programms von 20.15 Uhr bis nach Mitternacht blieb einstellig. Um 20.15 Uhr musste sich Sat.1 sogar der ARD-Romanze „Liebe verlernt man nicht“ geschlagen geben. Die überzeugte immerhin 0,93 Mio. 14- bis 49-Jährige und fuhr damit einen Marktanteil von 9,3% ein. Ach für das ZDF lief es im jungen Publikum ordentlich: „Ein Fall für zwei“ erzielte mit dem Auftakt neuer Folgen 8,0%, die „SOKO Leipzig“ im Anschluss 8,6%.

Bei Vox kam „Unser Traum vom Haus“ um 20.15 Uhr mit 7,6% immerhin ins Mittelmaß, „Ab ins Beet! Die Garten-Soap“ sprang danach auf gute 8,9% und mit 0,94 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf den 14. Platz der Tageswertung. Auch kabel eins überzeugte: „Ghost Whisperer“ und „Cold Case“ kamen auf 7,5% und 7,0% und schoben sich damit auch knapp vor den RTL-II-Film „Jack Hunter und die Jagd nach dem verlorenen Schatz“ (6,9%). Bei den kleineren Sendern holte sich das Super-RTL-Duo „Goofy – Der Film“ und „Upps! Die Pannenshow“ starke 3,8% und 4,1%.

Im Gesamtpublikum gewann „Ein Fall für zwei“ den Freitag. Mit 5,29 Mio. Zuschauern schob sich die ZDF-Krimireihe vor die Senderkollegen der „SOKO Leipzig“ (4,99 Mio.) und den ARD-Film „Liebe verlernt man nicht“ (4,44 Mio.). Auch auf den Plätzen 4 und 5 folgen mit der 20-Uhr-„Tagesschau“ und „Die Rettungsflieger“ öffentlich-rechtliche Programme, erst Rang 6 belegt „RTL aktuell“. In der Prime Time hatten die Kölner nicht viel zu melden, „Die 10…“ und „Die Ultimative Chart Show“ belegen mit 2,64 Mio. und 2,47 Mio. Zuschauern nur die Plätze 14 und 15 der Tages-Charts, noch hinter den „Men in Black“, die mit 2,70 Mio. Rang 12 eroberten.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige