Anzeige

WAZ-Gruppe testet „Talk to go“

Erst Hü, dann Hott: Ende vergangener Woche hieß es noch, dass die WAZ-Gruppe die frisch entwickelte People-Zeitschrift "Talk to go" keinem Markttest unterziehen will. Nun folgt die Kehrtwende. Wie Kress.de berichtet, soll ab dem 9. Juni in mehreren Ballungsgebieten eine erste Probe-Ausgabe des wöchentlichen Titels am Kiosk liegen.

Anzeige

Entwickelt wurde das junge Promi-Blatt von der ehemaligen „Frau im Spiegel“-Chefredakteurin Sabine Ingwersen. Unterstützt wurde sie dabei vom Ex-„Intouch“-Chef Marc Werthmann.

Laut Kress.de betont die WAZ-Gruppe, von dessen Tochter Westdeutscher Zeitschriften-Verlag (WZV) der Titel verlegt wird, dass es sich um ein „neuartiges Konzept“ handelt und es sich nicht gegen Marktteilnehmer („Intouch“).

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige