Sky will de Posch im Aufsichtsrat

Überraschendes Comeback: Guillaume de Posch, der frühere Chef von ProSiebenSat.1, steht auf der Vorschlagsliste für den neuen Aufsichtsrat des Premiere-Nachfolgers Sky Deutschland. Der Belgier wird sich auf der Hauptversammlung am 9. Juli den Aktionären zur Wahl stellen.

Anzeige

Die „Süddeutsche“ schließt aus der Nominierung, der künftige Sky-Chef Mark Williams wolle die Kenntnisse de Poschs über den deutschen Fernsehmarkt nutzen. Aus der Tagesordnung für den 9. Juli gehe ferner hervor, dass die Entlastungen der alten Führungsriege um Ex-Vorstand Michael Börnicke vertagt werden soll, und zwar „im Hinblick auf die eingeleiteten behördlichen und gerichtlichen Verfahren“. Gegen Börnicke und andere sind Strafanzeigen eingereicht worden.
SZ, Seite 15 (nur Print)

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige