G+J: Zusammenführung der Strategie-Units?

Gruner + Jahr-Chef Bernd Buchholz denkt offenbar über die Zusammenführung der einzelnen Strategie-Abteilungen des Verlags nach. Nach Informationen von "Kress" sollen die Units "Zentrale Unternehmensentwicklung", "Neue Geschäftsfelder" und die G+J New Media Ventures aus Kostengründen zusammgeführt werden.

Anzeige

Zudem wird offenbar eine Zentralisierung der Anzeigenvermarktung aus Spargründen in Betracht gezogen, die wahrscheinlich einen Stellenabbau mit sich brächte. Der Sparzwang wurde Buchholz von Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski auferlegt, der in Zeiten von Wirtschaftkrise  und Anzeigenflaute „mehrere hundert Millionen Euro“ im gesamtem Konzern einsparen will.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige