ZDF: ‚History‘ schwach, ‚heute-Show‘ gut

Die beiden ZDF-Neustarts haben sehr verschiedene Premieren hinter sich. Während die arg uninspirierte Ratesendung "History! Das ZDF-Geschichtsquiz" um 20.15 Uhr mit unbefriedigenden Marktanteilen von 10,3% (gesamt) und 5,5% (14-49) anlief, erzielte die gar nicht mal so schlechte "heute-Show" um 23.05 Uhr gute Werte von 15,7% und 8,6%. Im jungen Publikum gehörte sie damit zu den erfolgreichsten ZDF-Sendungen des Tages. Gewonnen haben den Dienstag aber sechs RTL-Formate.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die Plätze 1 bis 6 gingen nämlich an die Kölner, erst auf Rang 7 findet sich der erste Konkurrent. Ganz vorn finden sich wie an jedem Dienstag – es sei denn, es läuft „Germany’s next Topmodel“ – „Dr. House“ und „CSI: Miami“. 2,94 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die „Dr. House“-Wiederholung, 2,58 Mio. die von „CSI: Miami“. Mit 25,1% und 22,6% blieben die beiden Serien natürlich deutlich unter den Zahlen der Erstausstrahlungen. Die Plätze 3 bis 6 gehen an „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Monk“, „RTL aktuell“ und „Alles was zählt“.

Stärkster Konkurrent war am Dienstag der Sat.1-Film „Ein Hund, zwei Koffer und die ganz große Liebe“, den 1,50 Mio. Werberelevante einschalteten – ein guter Marktanteil von 13,0%. Auch „Akte 09“ blieb im Anschluss mit 11,7% über den Sat.1-Normalwerten. Kein solches Quotenglück hatte ProSieben: „Mascerade – Deutschland verbiegt sich“ stürzte auf deutlich unbefriedigende 10,2%, „Die einzig wahren Hochzeitscrasher“ versagten mit 6,9% komplett. Auch die „Switch Reloaded“-Wiederholung blieb mit 9,5% erneut unter der 10%-Marke.

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga tat sich vor allem RTL II hervor: „Extrem schön – Endlich ein neues Leben“ schaffte mit 0,94 Mio. 14- bis 49-Jährigen und Rang 15 den Sprung in die Tages-Top-20, der Marktanteil beträgt gute 8,2%. Im Anschluss lief es für „Zuhause im Glück“ noch besser: 8,8%. Auch kabel eins kann mit seiner Prime Time zufrieden sein: Spielfilm „The Score“ erzielte 7,9%. Erst weit dahinter folgen die Vox-Programme: „Goodbye Deutschland!“ blieb bei schwachen 5,9% hängen, erst die „stern TV Reportage“ holte nach 22 Uhr mit dem Thema „Frühjahrsputz im Garten“ gute 8,5%.

Das zuschauerstärkste Programm von ARD und ZDF war im jungen Publikum die 20-Uhr-„Tagesschau“, die 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige einschalteten – ein Marktanteil von 11,4%. Im Anschluss holte „Elvis und der Kommissar“ nur schwache 4,6%, „In aller Freundschaft“ aber solide 7,9%. Im ZDF gab es die bereits erwähnt schwachen 5,5% für „History! Das ZDF-Geschichtsquiz“, danach nur 4,7% für „Frontal 21“ und erst nach 23 Uhr die guten 8,6% für die „heute-show“ und sogar 10,8% für die Mentalisten-Sendung von „Johannes B. Kerner“.

Die größten Flops kamen leider auch vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Der Blick auf unser brandneues Hit/Flop-Ranking zeigt, dass die Vorabendprogramme des Ersten, „Eine für alle“ und „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ mit 3,7% bzw. 3,0% so weit unter den Normalwerten ihres Senders blieben, dass sie uneinholbar auf den letzten Plätzen liegen:

Bei den kleineren Sendern überzeugte im jungen Publikum vor allem das SWR Fernsehen: Erneut war dafür ein „Tatort“ aus Münster verantwortlich: „Eine Leiche zuviel“ schauten um 20.15 Uhr 0,48 Mio. 14- bis 49-Jährige, ein starker Marktanteil von 4,2% und damit in etwa das Vier- bis Fünffache der SWR-Normalwerte. Weiterhin erwähnenswert: die 2,6% für „Quarks & Co.“ im WDR Fernsehen und die 5,3% für KI.KA-Vorabend-Klassiker „Wickie… und die starken Männer“.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Auch die Gesamtsieger waren am Dienstag die üblichen Verdächtigen. Die kamen wie immer dienstags nicht von RTL, sondern vom Ersten: „In aller Freundschaft“ hatte dabei die meisten Zuschauer – 5,90 Mio. Mit etwas Respektsabstand folgen die 20-Uhr-„Tagesschau“ und „Elvis und der Kommissar“. Die Serie lief damit bei der ersten Wiederholung besser als seinerzeit mit den Erstausstrahlungen: 4,58 Mio. schauten zu, der Marktanteil lag bei guten 15,6%. Hinter dem ARD-Trio folgt ein RTL-Trio aus „RTL aktuell“, „CSI: Miami“ und „Dr. House“, stärkstes ZDF-Programm war die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe mit 4,07 Mio. Sehern auf Rang 7 des Dienstags-Rankings.

Das neue „History!“-Quiz findet sich mit 3,02 Mio. nur auf Platz 14, noch hinter dem Sat.1-Film „Ein Hund, zwei Koffer und die ganz große Liebe“. Der im Vergleich zu seinem Sendernormalwert größte Hit des Tages war interessanterweise RTL IIs „Exklusiv – Die Reportage“, die mit dem Thema „Hilfe, mein Kind ist weg! – Vermissten auf der Spur“ 7,2% und damit das 1,89-fache des RTL-II-12-Monats-Durchschnitts erzielte. Größter Flop war mal wieder die ARD-Telenovela „Eine für alle“ – mit einem Faktor von 0,37:

Der Zielgruppenblick:

In den elf Zielgruppen, deren Sieger wir Ihnen täglich exklusiv bei MEEDIA präsentieren, gab es diesmal nur drei verschiedene Gewinner: Bei den Kindern gewann „Wickie… und die starken Männer“ mit einem unfassbaren Marktanteil von 42,4%, in allen Altersschichten von 14 bis 49 siegte „Dr. House“ und bei den älteren Zuschauern, sowie den Frauen und Männern gewann „In aller Freundschaft“. Die Krankenhausserie kam bei den Über-65-Jährigen sogar auf grandiose 34,2%:

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige