TV-Geld: VfL Wolfsburg nicht meisterlich

Der deutsche Fußball-Meister VfL Wolfsburg liegt bei den TV-Einnahmen der Bundesligisten in der Saison 2008/09 nur auf Rang fünf. Laut Berechnungen von Ernst & Young, die der dpa vorliegen, erhält der jüngste Titelgewinner 24,26 Millionen Euro, knapp vier Millonen Euro weniger als der Spitzenverdiener FC Bayern München. Schlusslicht ist Herbstmeister 1899 Hoffenheim mit 13,31 Millionen Euro.

Anzeige

Die Fernseheinnahmen werden über einen Verteilungsschlüssel der DFL berechnet und ergeben sich aus insgesamt vier Spielzeiten. Insgesamt wurden rund 360 Millionen Euro an die 18 Erstligisten ausgeschüttet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige