Polen: Öffentlich-Rechtliche bald gebührenfrei

Polen schafft die Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ab. Wie Digitalfernsehen.de berichtet, hat das polnische Parlament das Ende der Zwangsabgaben für den TV-Kanal TVP und den Hörfunksender Polskie Radio zum Jahresende beschlossen.

Anzeige

Zur Zeit zahlen in Polen rund 60 Prozent der Besitzer von Radio- und Fernsehgeräten die Rundfunkgebühr nicht. Für die Kosten der Öffentlich-Rechtlichen von rund 200 Millionen Euro jährlich soll künftig der Staat aufkommen. Der Beschluss muss noch von der Europäischen Kommission abgesegnet werden.

Die nationalkonservative Opposition äußerte Bedenken über die Staatsfinanzierung; sie befürchtet, dass die Regierungsparteien damit auch die Kontrolle über die Medien gewinnen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige