„stern TV“: Jetzt redet Jürgen Klinsmann

Abrechnung kurz vor dem Schlusspfiff: Einen Spieltag vor dem Ende der Bundesligasaison äußert sich Jürgen Klinsmann zum ersten Mal seit seinem Rausschmiss vor drei Wochen beim FC Bayern München im deutschen Fernsehen. Günther Jauchs RTL-Magazin "stern TV" hat den früheren Trainer der deutschen Nationalmannschaft für ein Exklusivinterview verpflichten können, das am Mittwochabend um 22:15 Uhr ausgestrahlt wird - parallel zum UEFA-Cup-Finale in Istanbul.

Anzeige

Am Ende waren es doch deutliche Worte: „Alle wichtigen Spiele haben wir verloren. Das muss uns nachdenklich machen. Wir waren in dieser Saison noch nicht einmal Tabellenführer“, hatte Uli Hoeneß auf der Pressekonferenz zur Entlassung von Jürgen Klinsmann am 27. April verkündet. „Bei aller Liebe – das beste Konzept nutzt Dir nichts, wenn nicht die Ergebnisse kommen.“

Der gefeuerte Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann sieht das entsprechend anders und wird seinen Standpunkt nun erstmals öffentlich kundtun. Den Zuschlag für die erste mediale Auseinandersetzung mit seinem Ex-Arbeitgeber erhielt Star-Talker Günter Jauch, der Klinsmann im morgen Abend um 22:15 Uhr ausgestrahlten „stern TV“ begrüßt.

Der frühere Europa- und Weltmeister redet nach seinem Rausschmiss dann auch Klartext: „Viele Dinge wurden mir angekreidet, für die ich nichts konnte“, wird Klinsmann in einer Vorab-Pressemitteilung zitiert.

Und weiter: „Das war eigentlich das Schmerzlichste an der Sache, dass man das Gefühl hatte, man hätte diesen Job erledigen können. Ich hätte die Mannschaft zur Meisterschaft führen können“. Klinsmann ließ zudem in dem Gespräch durchblicken, dass er in Zukunft mit seiner Familie in München bleiben wolle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige