Aleksander Ruzicka geht in Revision

Die Verteidigung von Aleksander Ruzicka hat gegen das Urteil des Landgerichts Wiesbaden Revision eingelegt. Der ehemalige Aegis Media-CEO Ruzicka ist aufgrund schwerer Untreue zu elf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Verteidiger Marcus Traut zweifelt sowohl das Urteil als auch die Begründung des Gerichts unter dem Vorsitz von Richter Jürgen Bonk an.

Anzeige

Die Kammer blieb nur geringfügig unter dem geforderten Strafmaß der Staatsanwaltschaft, die für Ruzicka 13 Jahre und sechs Monate Haft forderte.

Ein Zivilverfahren gegen Ruzicka soll erst im September beginnen. In diesem will die Wiesbadener Mediaagenturgruppe Aegis Media rund 32 Millionen Euro zurückfordern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige