ABC reanimiert die Sci-Fi-Kultserie „V“

Am Dienstag präsentieren die US-Networks ABC und NBC der Werbekundschaft in New York die Programme der neuen TV-Saison 2009/10. ABC startet gleich elf neue Serien, darunter ein Remake der 80er-Sci-Fi-Serie "V", die in Deutschland als "V - Die außerirdischen Besucher kommen" bekannt wurde. Neu sind auch Comedyerien mit Courteney Cox, Ed O'Neill und Kelsey Grammer. NBC verabschiedet sich unterdessen von "Medium" und "My Name is Earl", startet dafür aber u.a. zwei Arztserien.

Anzeige

Beginnen wir bei unserem zweiten Blick auf die neue TV-Saison – am Montag präsentierte bereits Fox – mit ABC. Für deutsche Serienfans erstmal die wichtigsten Informationen zu den bestehenden Serien: Die Hitserien „Desperate Housewives“ und „Grey’s Anatomy“ bekommen ebenso neue Staffeln wie die Mystery-Serie „Lost“, die allerdings im kommenden Frühjahr 2010 zu Ende geht, sowie die Serien „Brothers & Sisters“ und „Private Practice“. Auch von „Scrubs“ werden neue Folgen gedreht, obwohl es lange Zeit so aussah, als würde das vor Kurzem bei ABC ausgestrahlte Staffelfinale gleichzeitig das Serienfinale wäre. Hauptdarsteller Zach Braff hat nun aber für mindestens sechs weitere Episoden unterschrieben. Nicht mehr fortgesetzt werden hingegen u.a. die Serien „According to Jim“, „Boston Legal“, „Samantha Who?“ und die bereits während der Saison 2008/09 abgesetzten „Dirty Sexy Money“, „Eli Stone“ und „Pushing Daisies“.

Am interessantesten unter den elf neuen Serien dürften „V“ und „Eastwick“ sein, weil sie auf bestehenden Filmen/Serien basieren. „V“ wird allerdings erst in der Midseason zu sehen sein, also im Winter 2009/10. „Eastwick“, u.a. mit Rebecca Romijn in einer der Hauptrollen, startet hingegen schon im Herbst – mittwochs um 22 Uhr. Der Mittwoch wird bei ABC ohnehin ein völlig neues Erscheinungsbild bekommen, neben „Eastwick“ zeigt ABC dort gleich vier neue Comedyserien: „Hank“, „The Middle“, „Modern Family“ und „Cougar Town“. In diesen vier Serien tauchen auch bekannte Schauspieler wieder auf. So spielt Courteney Cox in „Cougar Town“ eine geschiedene Mutter auf der Suche nach einem neuen Mann, in „Hank“ stellt Kelsey Grammer („Frasier“) Hank Pryor, einen Unternehmens-Boss in einer Geldkrise, dar. „The Middle“ dreht sich um eine Mittelklassen-Familie in Indiana und in „Modern Family“ spielt Ed O’Neill (Al Bundy aus „Eine schrecklich nette Familie“) einen Familienvater.

Im Drama-Genre gibt es neben „V“ und „Eastwick“ weitere vier Neuzugänge bei ABC. In „The Deep End“ werden junge Anwälte gezeigt, die auf der Law School alles daran setzen, von einer möglichst angesehenen Kanzlei verpflichtet zu werden. In „Flash Forward“, eine Mystery-Serie, bekommt die Menschheit einen kurzen Blick in die Zukunft. Alle Menschen müssen nun mit diesem Wissen zurecht kommen. Joseph Fiennes spielt eine der Hauptrollen. Eine weitere Serie des Erfolgs-Produzenten Jerry Bruckheimer ist „The Forgotten“. Wie die meisten seiner Serien (u.a. das „CSI“-Trio) ist auch „The Forgotten“ eine Krimiserie. Ein Team aus Hobby-Ermittlern versucht darin, von der Polizei aufgegebene Verbrechen aufzuklären, in denen die Opfer noch nicht identifiziert wurden. „Happy Town“, die sechste neue Drama-Serie, spielt in einer Kleinstadt in Minnesota. Dort geschieht das erste Verbrechen seit sieben Jahren und wirft die Stadt und ihre Bevölkerung über den Haufen.

Die elfte neue Sendung ist eine Realityshow des Hit-Produzenten Mark Burnett („Survivor“, „The Apprentice“). In „Shark Tank“ treten ein paar Unternehmensgründer an, um erfolgreich zu werden. Der Gewinner, der eine Jury aus fünf Multimillionären am meisten von seiner Geschäftsidee überzeugen kann, erhält am Ende die finanzielle Unterstützung, um seine Idee umzusetzen und eine Firma zu gründen.

Die wichtigsten Details zur neuen ABC-Saison noch einmal zusammengefasst:

– Im Herbst starten die neue Reality-Show „Shark Tank“, die neuen Drama-Serien „The Forgotten“, „Eastwick“ und „Flash Forward“, sowie die Comedy-Serien „Hank“, „The Middle“, „Modern Family“ und „Cougar Town“.

– Im Winter stoßen noch die neuen Drama-Serien „The Deep End“, „Happy Town“ und „V“ hinzu.

– In neue Staffeln werden im Herbst u.a. „Grey’s Anatomy“, „Private Practice“, „Ugly Betty“, „Desperate Housewives“ und „Brothers & Sisters“ geschickt

– Neue Folgen der Serien „Lost“ und „Scrubs“ gibt es ab Winter 2009/10.

NBC hat große Teile seines Line-Ups für die Saison 2009/10 bereits vor 14 Tagen veröffentlicht. Am Dienstag wurden die restlichen Details, sowie das genaue Programmschema veröffentlicht. Die Todesfälle vorab: NBC verabschiedet sich sowohl von „Medium“ als auch von Comedyserie „My Name is Earl“. Für beide Serien gibt es allerdings wohl noch Offnung. „My Name is Earl“ könnte bei Fox oder ABC fortgesetzt werden, „Medium“ wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zu CBS wechseln. Dort wird die Serie dann wohl kurioserweise mit „Ghost Whisperer“ an einem Abend zu sehen sein – ein Doppelpack, das in Deutschland schon seit längerer Zeit bei kabel eins existiert.

Verlängert wurden hingegen u.a. „30 Rock“, „The Apprentice“, „Chuck“, „Heroes“, „Law & Order“ und „The Office“. Neu hinzu kommen vier Drama-Serien und zwei Comedy-Serien. Zu den Drama-Serien gehören mit „Trauma“ und „Mercy“ gleich zwei neue Arztserien. „Trauma“, eine sehr actionbeladene Serie, zeigt den Alltag der Mediziner, die als erstes an einem Unfall- oder Tatort sind. Bei ihnen kommt es auf Minuten oder Sekunden an, dementsprechend schnell ist die Serie. „Mercy“ zeigt hingegen den Alltag in einem Krankenhaus, diesmal allerdings aus dem Blickwinkel einiger Krankenschwestern. Sehr ambitioniert sieht die Serie „Parenthood“ aus, in der Ron Howard und Brian Grazer (Oscar-Gewinner für „A Beautiful Mind“) das Leben von vier Elternpaaren gezeigt wird. Mit dabei sind Schauspieler-Stars wie Peter Krause und Craig T. Nelson. Die vierte neue NBC-Drama-Serie „Day One“ erzählt die Geschichte der Erde nach einer globalen Katastrophe, die sämtliche Infrastruktur des Planeten zerstört hat.

Die beiden neuen Comedyserien heißen „100 Questions“ und „Community“ und drehen sich um eine Frau, die einen 100-Fragen-Kompatibilitäts-Test einer Dating-Website absolviert, sowie ein paar Außenseiter, die eine Lerngruppe gründen, in der sie vor allem mehr über sich erfahren.

Auch hier die wichtigsten Details zur neuen NBC-Saison noch einmal zusammengefasst:

– Im Herbst starten die neuen Drama-Serien „Trauma“, „Parenthood“ und die Comedyserie „Community“.

– Im Winter laufen dann die neuen Drama-Serien „Day One“ und „Mercy“, sowie die Comedyserie „100 Questions“.

– Neue Folgen gibt es ab Herbst u.a. von den Serien „Heroes“, „Law & Order: Special Victims Unit“, „The Office“, „30 Rock“ und „Law & Order“.

– Im Winter starten eine neue Staffel von „Chuck“.

Am Mittwoch geht die New Yorker Upfront-Woche mit dem Sender CBS weiter, am Donnerstag folgt schließlich The CW. Auch über die Neuheiten dieser beiden Sender informieren wir Sie natürlich bei MEEDIA.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige