Anzeige

Google beendet Radiowerbungs-Geschäft

Google zieht sich bis zum 31. Mai aus dem Geschäft mit automatisierter Radiowerbung zurück. Google-CEO Eric Schmidt sagte, das Radio-Experiment sei gescheitert, weil sein Unternehmen kein schlüssiges Konzept zur Messung der Hörer-Resonanz fand.

Anzeige

Mit dem Rückzug aus dem Radiogeschäft zeigt sich, wie schwierig es für den Internet-Konzern ist, am Verkauf von Offline-Werbung mitzuverdienen und das Konzept, Werbung mit Suchergebnissen zu kombinieren, auf traditionelle Medien auszuweiten. In das Geschäft mit automatisierter Werbung im Hörfunk war Google 2006 eingestiegen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige