Skype-Nutzung: Vodafone und T-Mobile lenken ein

Im Streit um die mobile Nutzung des VoIP-Services Skype lenken die Mobilfunkbetreiber Vodafone und T-Mobile offenbar ein. Vodafone-Sprecher Kuzey Esener bestätigte gegenüber der dpa, dass das Unternehmen derzeit Tarife vorbereite, "die die Funktion Voice over IP (VoIP) zulassen."

Anzeige

Auch T-Mobile will sich das Nokia-Geschäft nicht verderben und zeigt Kompromiss-Bereitschaft: „Es gibt verschiedene Modelle, die noch geprüft werden“, sagte T-Mobile-Sprecher Alexander von Schmettow, eines davon wäre ebenfalls ein Sondertarif für Mobiltelefone mit Skype-Funktion.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige