Anzeige

Personalabbau beim Schwulen-Sender Timm

Der TV-Sender Timm trennt sich von 25 Mitarbeitern. Betroffen sind vor allem freie Redakteure und Angestellte, deren Verträge nicht verlängert werden. Der Berliner Sender ist erst vor wenigen Monaten als erstes Vollprogramm für ein schwules Publikum gestartet.

Anzeige
Anzeige

Neben den Einsparungen im Personalbereich, soll auch bei der Technik und aufwendigen Eigenproduktion weniger ausgegeben werden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*