Keine Chance für das Sat.1-Erfinder-Casting

Schade. Die neue Sat.1-Casting-Show "Die beste Idee Deutaschlands", in der es ausnahmsweise nicht ums Singen oder Gut aussehen geht, ist bei ihrer Premiere ziemlich durchgefallen. Nur 0,98 Mio. 14- bis 49-Jährige schauten zu - ein einstelliger Marktanteil von 9,8%. Selbst kabel-eins-Serie "Cold Case" hatte mehr junge Zuschauer. Gewonnen hat den Freitag aber RTLs "Die ultimative Chart Show" mit 2,38 Mio. Werberelevanten und einem starken Marktanteil von 24,5%.

Anzeige

Damit gewann die Show zum Thema „50 Jahre deutsche Charts“ haushoch vor zwei weiteren RTL-Programmen: „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 1,76 Mio. 14- bis 49-Jährigen und dem „RTL-Nachtjournal“ mit 1,47 Mio. Die Spätnachrichten profitierten natürlich von der „Chart Show“, die bis zum Start des „Nachtjournals“ dauerte. Mit 15,9% und 1,47 Mio. jungen Zuschauern holte die Sendung ihre besten Zahlen seit Januar. Erfolgreichster RTL-Konkurrent war der ProSieben-Thriller „Die purpurnen Flüsse“, der um 20.15 auf immerhin 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährige und 13,9% kam. „Galileo Mystery“ bestätigte im Anschluss das gute Ergebnis noch mit 1,34 Mio. und 13,6%. Sat.1 hatte nicht nur mit „Die beste Idee Deutschlands“ keine Chance, die folgenden Programme liefen noch schlechter. So rasselte „Einfach Bach!“ um 21.45 Uhr auf 7,5% hinunter, „Die dreisten Drei“ blieben bei 9,2% hängen und „Mensch Markus“ erreichte 8,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich wie erwähnt die kabel-eins-Serie „Cold Case“ an die Spitze. Mit 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährigen und hervorragenden 9,5% sprang sie in den Tages-Charts bis auf Platz 8. Auch „Ghost Whisperer“ überzeugte zuvor mit 0,96 Mio. und 10,0%. Damit schlug kabel eins auch die Prime-Time-Konkurrenz von RTL II und Vox ganz klar. RTL II kann mit den 8,4% für „Waterworld“ allerdings ebenfalls zufrieden sein, im Gegensatz zu Vox, wo die „Kocharena“ bei absolut unbefriedigenden 6,0% hängen blieb. Die öffentlich-rechtlichen Sender hatten im jungen Publikum diesmal wenig zu melden: Als zuschauerstärkstes ARD-ZDF-Programm belegt die 20-Uhr-„Tagesschau“ nur Rang 14. Ansonsten schaffte nur noch die ZDF-Krimiserie „Der Kriminalist“ den Sprung in die Tages-Top-20.

Im Gesamtpublikum gewann „Die ultimative Chart Show“ nicht, stattdessen siegte Das Erste. 5,31 Mio. Menschen schalteten den Film „Ein Fall von Liebe“ ein – das ist der klare Platz 1 vor dem ZDF-„Kriminalist“ (4,54 Mio.) und der 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,38 Mio.). Auch die „SOKO Leipzig“ schob sich mit 4,16 Mio. Sehern noch vor „Die ultimative Chart Show“, die mit 3,85 Mio. Zuschauern Platz 5 belegt. Erfolgreichstes Nicht-ARD-ZDF-Programm war „Richter Alexander Hold“ mit 2,71 Mio. auf Rang 15.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige