„DSDS“-Finale, Formel 1 und „Cloverfield“

Willkommen bei der zweiten Folge unserer neuen Rubrik "Mit MEEDIA durch das TV-Wochenende". Seit vergangener Woche liefern wir Ihnen pünktlich zum Start in das Wochenende die besten Fernseh-Tipps. Die großen Highlights, die kleinen Geheimtipps, das Beste aus Film, Show, Sport, Info - und für die Bezahlfernsehkunden Extra-Pay-TV-Empfehlungen. Diesmal u.a. auf dem Programm: zahlreiche Shows wie das "DSDS"-Finale, spennder Sport und die TV-Premiere von J.J. Abrams' "Cloverfield".

Anzeige

Wie in der vergangenen Woche gliedert sich unsere TV-Vorschau auch diesmal in verschiedene Rubriken. Neu dabei ist die Rubrik „Das Show-Wochenende“, da es zahlreiche Sendungen aus diesem Genre gibt, auf die wir hinweisen wollen. Beginnen wir aber bei der Königs-Disziplin der Wochenend-TV-Unterhaltung, den Spielfilmen.

Das Film-Wochenende:

Allzu viele Film-Highlights gibt es an diesem Wochenende nicht. Ob es schon am aufkommenden Sommer liegt – die Sender setzen fast ausnahmslos auf Wiederholungen. So auch ProSieben am Freitagabend um 20.15 Uhr – dort gibt es den sehr sehenswerten Mystery-Thriller „Die purpurnen Flüsse“ mit Jean Reno. Falls Ihnen übrigens der zweite Teil mal über den Weg läuft – machen Sie einen Bogen um ihn. Im Gegensatz zu Teil 1 ist er Schrott. Am Samstagabend, ebenfalls um 20.15 Uhr, startet kabel eins in den nächsten Abend des „Star Trek„-Monats. Die ganz alten Filme und Serienfolgen werden von der nächsten Generation abgelöst: „Star Trek VI“, „Star Trek VII – Treffen der Generationen“ und sechs der besten Folgen mit Captain Picard laufen bis 5.50 Uhr morgens. Ebenfalls am Samstag um 20.15 Uhr zeigt das rbb Fernsehen noch einmal „Der Untergang“ mit Bruno Ganz. Eine erwähnenswerte Free-TV-Premiere gibt es dann aber doch, am Sonntag um 20.15 Uhr bei ProSieben: Will Smith in „Das Streben nach Glück„. Sicher kein Meisterwerk, aber gelungene Sonntagabend-Unterhaltung.

Das Show-Wochenende:

Im Mittelpunkt des Show-Genres steht natürlich das Finale von „Deutschland sucht den Superstar„, das am Samstagabend bei den 14- bis 49-Jährigen definitiv die höchste Zuschauerzahl des gesamten Wochenendes erreichen wird. Zu sehen von 20.15 Uhr bis 22.15 Uhr und voraussichtlich von 23.15 Uhr bis Mitternacht bei RTL. Schon am Freitag startet bei Sat.1 eine neue Castingshow, in der es aushnamsweise mal nicht auf Stimme oder Aussehen ankommt, sondern auf Grips und Kreativität. In „Die beste Idee Deutschlands“ sucht der Sender in sechs Folgen eine Erfindung. Potenziell sehenswert. gegen „DSDS“ muss die ARD-Show „Deutschland tut was!“ antreten, Auftakt der lobenswerten Ehrenamt-Woche. Leider wird die Show wohl gegen „DSDS“ untergehen. Ebenfalls empfehlenswert am Samstagabend: „The Roast of William Shatner“ bei Comedy Central, eine Show, in der Shatner von Freunden und Feinden auf die Schippe genommen wird, sowie „Die Nacht des Grand Prix“ im NDR Fernsehen – mit Highlights aus vielen Jahrzehnten „Eurovision Song Contest“.

Das Info-Wochenende:

Zwei Stunden, die auch dem einen oder anderen Medien-Manager etwas Mut geben sollten, hat Vox am Freitagabend im Programm. Das „Spiegel TV Special“ steht um 22.15 Uhr unter dem Motto „Erfolgsgeschichten in Krisenzeiten“. Um 23.30 Uhr zeigt Das Erste eine Zusammenfassung des Medienpreises CIVIS, bereits um 20.15 Uhr gibt es im WDR Fernsehen eine sicher sehenswerte Fußball-Doku mit dem Titel „Als Arbeiterjungs Profifußballer wurden„. Ein weiterer Programmpunkt der Ehrenamt-Woche des Ersten steht am Sonntag um 12 Uhr an: Zum Thema „Wenn der Staat nicht weiterkann – wo helfen Engagement und Ehrenamt?“ diskutieren im „Presseclub“ u.a. Tissy Bruns und Ulrich Wickert.

Das Sport-Wochenende:

Fußball und Formel 1 – das sind die unangefochtenen Sport-Highlights der kommenden Tage. In der Bundesliga treten die Wolfsburger am Samstag in Stuttgart an, der FC Bayern in Cottbus. Zu sehen wie immer in der ARD-„Sportschau“ ab 18.30 Uhr und live bei Premiere. Auch Eishockey– und Handball-Fans kommen am Wochenende auf ihre Kosten: Das DSF zeigt am Freitag die Halbfinals der Eishockey-WM, am Sonntag das Endspiel leider nur als Zusammenfassung ab 23 Uhr. Handball findet in Form der DHB-Pokal-Halbfinals und -Finals im NDR Fernsehen statt – am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag ab 14 Uhr.

Der „Tatort“-Sonntag:

Diesmal ist Lena Odenthal dran. In der Erstausstrahlung ermittelt sie mit Kollege Kopper im Innern eines Sondereinsatzkommandos, um den Tod eines SEK-Mannes aufzuklären. Die Kritiken sind in Ordnung, uns erwartet wohl aber nur einer der mittelmäßigeren „Tatorte“.

Das Pay-TV-Wochenende:

Neben dem Sport – Fußball am Freitagabend, Samstag und Sonntag, sowie Formel 1 am Sonntag – laufen auf den verschiedenen Pay-TV-Kanälen am Wochenende vor allem tolle Spielfilme. Das geht gleich am Freitagabend los, wenn Premiere Filmfest um 20.15 Uhr den grandiosen und sehr intelligent erzählten Thriller „Memento“ wiederholt. Um 20.55 Uhr beginnt bei Turner Movie Classics (TCM) „Der weiße Hai„. Einen weiteren Klassiker zeigt kabel eins classics am Samstag um 20.15 Uhr: Mafiadrama „Carlito’s Way“ mit Al Pacino und Sean Penn. Die TV-Premiere des Wochenendes dürfte der Sonntags-Prime-Time-Film von Premiere 1 und 2 sein: J.J. Abrams‘ Monsterfilm „Cloverfield“ läuft zum ersten Mal im deutschen Fernsehen. Als Alternative bieten sich für Romantiker „Mitten ins Herz – Ein Song für dich“ bei Premiere 4 und für Sportfans „Rocky“ bei TCM an – alle Filme starten um 20.15 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige