Anzeige

Werbekonzern WPP streicht 7.200 Stellen

Die WPP Group, eines der weltweit größten Medien- und Kommunikationsunternehmen, wird dieses Jahr 7.200 Stellen streichen. Das entspricht etwa sechs Prozent der gesamten Belegschaft. Betroffen sind vor allem Beschäftigte in den USA und in Europa. In Osteuropa, Südamerika und Indien kündigt der Konzern sogar an, zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen.

Anzeige

Als Grund für die Stellenstreichungen nennt der Konzern die aktuelle Konjunkturabkühlung, die sich deutlich auf die Ausgaben für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit auswirkt. Im ersten Quartal 2009 sanken die Umsätze der WPP Group um sechs Prozent.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige