Deutsche Welle meldet Geldwünsche an

Intendant Erik Bettermann will den öffentlich-rechtlichen Auslandssender offenbar deutlich prominenter positionieren und dafür mehr Geld haben. Für ein erweitertes Programm hat der Chef der Deutschen Welle einen Mehrbedarf von 78 Millionen Euro angemeldet.

Anzeige

Der aktuelle Etat für die von 1500 Mitarbeitern produzierten Programme beträgt 275 Milllionen Euro. 
Laut einem dpa-Bericht hat Bettermann weiter gehende Pläne für seinen Sender: Es sei denkbar, dass die Deutsche Welle auch innerhalb Deutschlands als Programmanbieter auftrete. Dazu sei eine engere Kooperation mit ARD und ZDF wünschenswert. „Wir müssen endlich die Trennung zwischen den Medien für das Inland und das Ausland aufheben und unsere Ressourcen gemeinsam nutzen“, sagte Bettermann mit Verweis auf die britische BBC. Die Politik müsse Klarheit schaffen, „wie die mediale Visitenkarte der Bundesrepublik“ aussehen soll.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige