Anzeige

RTL beendet „Oliver Geissen Show“

Nach fast zehn Jahren beendet RTL mit der „Oliver Geissen Show“ einen der letzten klassischen Daily-Talks im deutschen Fernsehen. Grund: miese Quoten. Olli Geissen wird als Allzweckwaffe des Kölner Sender aber weiter im Einsatz bleiben. Sein Vertrag als Primetime-Moderator wurde vorzeitig bis Ende 2011 verlängert. In der nächsten TV-Saison soll er eine neue Show im Abendprogramm von RTL bekommen.

Anzeige

Außerdem moderiert Geissen weiter die Reihe „Die ultimative Chart-Show“, von der es zwölf neue Folgen geben wird. Seine gemeinsam mit RTL betriebene Produktionsfirma Norddeich TV bleibt ebenso im Geschäft. Sie produziert weiterhin die Formate „Unser neues Zuhause“ und „Mitten im Leben“. Die „Oliver Geissen Show“ startete im August 1999. Die letzte Folge wird am 19. Mai aufgezeichnet. Auf dem Sender bleibt die „Oliver Geissen Show“ inklusive Wiederholungen noch bis zum Herbst.

Die Show kam zuletzt nur noch auf einen durchschnittlichen Marktanteil von knapp 13 Prozent. Zu wenig für RTL. Der Senderschnitt liegt in diesem Jahr bisher bei 17 Prozent. Im Sommer will RTL sein künftiges Programm für die problematische Nachmittagsschiene öffentlich vorstellen. Mit dem Aus der „Oliver Geissen Show“ bleibt „Britt – der Talk um eins“ bei Sat.1 als letzte klassische Daily-Talkshow im deutschen Privat-TV übrig. Mal sehen, wie lange noch.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige